Newsticker

Nach dritter Niederlage in Folge wieder Drittletzter

www.echo-online.de

FSV Rimbach – TSV Reichenbach 0:4 (0:1). Einen auch in der Höhe verdienten Sieg feierten die Gäste. „Ja, der Erfolg geht durchaus in Ordnung. Vor allem in der ersten Halbzeit war der TSV klar besser“, lobte Rimbachs Sprecher Roland Rettig. So kam der FSV durch Sanchez nur zu einer Gelegenheit (42.) vor der Pause. Da führte Reichenbach schon durch Wolf (17.). Besser lief es für die Gastgeber in der ersten Viertelstunde nach Wiederbeginn. So eröffnete sich Sanchez wieder eine gute Gelegenheit (58.), im Gegenzug traf Reichenbachs Bauer zum 2:0. Als Amini in der 68. Minute an der Latte scheiterte, sorgte wieder im Gegenzug Werske für die Entscheidung. Altetiemanns Treffer zum Reichenbacher 4:0 war nur noch Ergebniskosmetik.

 

www.wnoz.de

Stark ersatzgeschwächt ins Spiel gegangen und dann auch noch Pech gehabt: Gegen den TSV Reichenbach musste der FSV Rimbach nach dem zwischenzeitlichen Aufwärtstrend die dritte 0:4-Schlappe in Folge in Kauf nehmen. „Die Gäste waren spielerisch überlegen, von daher geht der Sieg für sie auch in Ordnung, aber die Gegentreffer fielen immer dann, wenn wir gerade mal am Drücker waren“, sagte FSV-Pressewart Roland Rettig.

Dazu kam, dass mit Özdemir und Delic zwei Leistungsträger fehlten, die kaum zu ersetzen waren. So nahmen die Gäste von Beginn an das Heft in die Hand und münzten ihre Überlegenheit in der 17. Minute auch zum 1:0 durch Wolf um. Nach der Pause fand der FSV dann aber besser in die Partie, doch genau in diese Phase, in der sich der FSV auch die eine oder andere Chance erspielte. fiel das 2:0 nach einem Konter durch Bauer. In der 68. Minute traf der Rimbacher Amini die Latte, im Gegenzug erhöhte Werske auf 3:0. Damit war die Begegnung entschieden. Die Reichenbacher setzten in der 78. Minute noch einen drauf, als Altetiemann per Kofball auf 4:0 erhöhte. So rutschte der FSV aufgrund des 2:1-Erfolgs der FSG Bensheim gegen die Anatolia wieder auf Platz 14 ab.

FSV Rimbach: Bickel, Alter, Wecht, Fiebinger, Amini, Merker, Saal, Sönmez, Mader (63. Alimi), Hirschhausen, Sanchez (80. Roik).

TSV Reichenbach: Wiesner, Stelljes (60. Altetiemann), Hering, S. Schneider, Eckhardt (55. M. Schneider), Uhlir, C. Beilstein, Wolf, Bauer, J. Beilstein (60. Ellerkmann), Werske.

Tore: 0:1 Wolf (17.), 0:2 Bauer (60.), 0:3 Werske (68.), 0:4 Altetiemann (78.). Schiedsrichter: Monaco (Groß-Gerau). – Zuschauer: 60. – Beste Spieler: -/geschlossene Leistung. jün

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen