Newsticker

Den Favoriten ins Wanken gebracht

Klasse-Leistung gegen die Nullsiebener

Der FSV Rimbach ist gestern Abend durch eine 0:2-Niederlage gegen den FC 07 Bensheim aus dem Kreispokal ausgeschieden. Doch der A-Ligist wartete mit einer starken Leistung gegen den favorisierten Verbandsligisten auf, der mit einem mit Spielern der ersten Mannschaft und der in der Nachwuchs-Verbandsliga antreten A-Jugend gemischten Team in Rimbach antrat. „Das war eine super Leistung unserer Elf, die sich gegen den höherklassigen Gegner sehr gut aus der Affäre gezogen hat. Mit einem bisschen Glück bei der Chancenauswertung hätten wir die Partie nicht verlieren müssen“, sagte FSV-Sprecher Roland Rettig.

Die Rimbacher hielten von Beginn an dagegen und konnten sich auch selbst in der Offensive immer wieder in Szene setzen. So verbuchten Torjäger Amir Duric und der schnelle Hirschhausen (Archivbild: Marco Schilling) in der ersten Hälfte zwei gute Gelegenheiten, die sie jedoch nicht nutzen konnten. Aber auch Bensheimer Seite hatte Rettig zwei Chancen notiert.

Kurz nach der Pause gingen die Gäste dann aber in Führung, als Tim Rettig aus zehn Metern zum Schuss kam und den Ball zum 1:0 im Rimbacher Netz versenkte. Aber auch danach riss das FSV-Spiel nicht ab, stattdessen hatten sie mehrere Gelegenheiten zum Ausgleich. Schon im direkten Gegenzug nach dem Rückstand kam Hirschhausen in aussichtsreicher Position zum Schuss, der Ball klatschte aber an die Latte der 07er. Auf der Gegenseite konnte sich dann FSV-Torwart Dominik Schuch auszeichnen,. So parierte er mit sehenswarten Paraden Abschlüsse von Zocco (60.) und Huseinovic (70.).

In der Schlussphase mobilierten die Rimbacher noch einmal die letzten Kraftreserven und drückten auf den Ausgleich – doch Duric und Hirschhausen zielten über das Tor. In der letzten Minute der Begegnung konnten die Bensheimer noch einmal einen Konter ansetzen, den Zocco mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern zum 2:0-Endstand abschloss. jün

 

Quelle: www.wnoz.de