Newsticker

Rimbacher Powerplay endet mit einem Last-Minute-KO

Ärgerliche Pleite gegen Unter-Flockenbach

Der FSV Rimbach braucht im Moment einfach zu viele Chancen, um, ein Tor zu erzielen. Es hapert ein wenig in der Chancenverwertung und dann kommt im Abschluss natürlich auch noch Pech hinzu, oder einige Schüsse sind halt einfach zu harmlos. So oder so ähnlich stellt sich die Situation derzeit Woche für Woche dar. Gegen den SV Unter-Flockenbach II zog die Rimbacher Mannschaft nach dem Ausgleichstreffer von Nico Pfahl ein regelrechtes Powerplay auf, ließ die Gäste zwischen der 65. und 90. Minute kaum noch aus der eigenen Hälfte kommen. Aber das Alles, ohne zu wirklich zwingenden Torchancen zu kommen. Erst in der Schlußsequenz gab es nochmal nennenswertes vor beiden Toren. Umso ärgerlicher für den FSV, dass die Gäste in der Nachspielzeit dann noch zum glücklichen 3:2-Siegtreffer gekommen sind.

  

Bilder: www.wnoz und www.echo-online.de / FuPa net

Es begann alles sehr verheißungsvoll für die Rimbacher, als Amir Duric nach 11 Minuten das 1:0 gelang. Frank Hirschhausen kam von der Außenlinie nach innen, spielte Duric am Strafraum an, der zog aus 17 m ab und durfte jubeln. Die Chance zu erhöhen vergab Ozan Ceneli, dessen Schuß aus 18 m vorbeiging (24.). In der 28. Minute kamen die Gäste dann zum Ausgleich. Der Ex-Rimbacher Saldiray Durmaz marschierte an der linken Außenlinie davon, lief bis zur Grundlinie, dann quer in den Strafraum, spielte. ohne energisch angegriffen zu werden, auf Nidal Abbas, der verlängerte auf den völlig freistehenden Benjamin Wedel, der dankend aus wenigen Metern abstaubte. In der 34. Minute dann sogar die Führung für den SVU, als Yasar Acik einen Freistoß aus 20 m verwertete.

      

Rimbach fing sich aber wieder und drängte prompt auf den Ausgleich. Aber Flockenbach´s Torwart Marius Becker wußte diesen zu verhindern. Zunächst parierte er einen Schuß von Duric (36.), dann parierte er mit einer Faust gegen Hirschhausen (38.) und faustete schließlich auch noch einen Freistoß von Duric raus (41.). Der Ausgleich gelang dem FSV Rimbach erst in der 63. Spielminute. Simon Saal passte den Ball auf Duric, der spielte in den Strafraum auf Pfahl, der aus 7 Metern einschießen konnte. In der Folge drängten die Rimbacher ihre Gäste förmlich in die Defensive, der SVU kam nur zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, bei einem solchen konnte Luca Strubel den Ball gerade noch vor Durmaz wegspitzeln (73.).

      

Pfahl´s Tor zum 2:2

 

Zu früh gejubelt wurde dann in der 78. Minute, als Yannic Kohl einen Schuß von Ermin Karadolami noch von der Linie hauen konnte. Kurz darauf kam Rimbach dann sogar in Überzahl, da Jens Klein wegen wiederholtem Foulspiels mit der Ampelkarte vom Feld musste. Den zahlenmäßigen Vorteil egalisierte Duric, der 5 Minuten später wegen eines Handspiels ebenfalls gelb / rot sah (85.). In der Schlußphase ging es noch einmal hin und her, beide Seiten wollten sich mit dem einen Zähler nicht zufrieden geben. Beide Torhüter zeigten nun nochmals excellente Paraden. Zunächst war Dominik Schuch an der Reihe, der gegen Dennis Atali eine Fußabwehr auf der Linie zeigte (90.). Auch eine weitere SVU-Chance vereitelte er durch schnelles Herauslaufen und Ball wegschlagen (90+1).

Die Riesenchance zum Rimbacher Sieg vergeigte Karadolami. Von Hirschhausen in Szene gesetzt, scheiterte er an Torwar Becker (90+2). Im schnellen Gegenzug fiel dann die Entscheidung, als Abbas frei vor dem Tor zum 2:3 einschieben konnte. Das war bitter und hart für den FSV, der also wieder mit leeren Händen da steht, weil er einfach die Chancen nicht genutzt hat. RR

      

FSV Rimbach – SV Unter-Flockenbach II 2:3 (1:2)

FSV Rimbach: Dominik Schuch – Sebastian Alter, Luca Strubel, Rainer Fiebiger, Simon Saal, Ozan Ceneli, Lars Bangert, Leon Schimunek, Frank Hirschhausen, Amir Duric, Nico Pfahl. Eingewechselt: Sven Linßen (43.), Sanel Delic (57.), Ermin Karadolami (73.).

SVU II: Marius Becker – Raffael Schmitt, Johann Wogawa, Yannik Nag, Benjamin Wedel, Nidal Abbas, Jens Klein, Max Müller, Yasar Acik, Dominik Müller, Saldiray Durmaz. Eingewechselt: Yannic Kohl (11.), André Sommer (65.), Dennis Atali (71.).

Tore: 1:0 Duric (11.), 1:1 Wedel (28.), 1:2 Acik (34.), 2:2 Pfahl (63.), 2:3 Abbas (93.).

SR.: Sven Quaiser / SV Heubach

ZS.: 120

VK.: Gelb Rote Karten gegen Jens Klein / SVU (80.) und Amir Duric (85.).