Newsticker

FSV Rimbach II gerät in gefährliche Regionen

Die zweite Mannschaft des FSV mußte am Sonntag eine weitere Klatsche einstecken. Gegen des ISC Fürth hieß es am Ende 0:6. Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht so schlecht aus, die Rimbacher waren trotz eines 0:1-Rückstandes keineswegs schlechter als die Internationalen.

Der unerklärliche Einbruch folgte dann in Halbzeit 2, wo die Fürther zu 5 weiteren Treffern kamen. Außerdem verloren die Rimbacher Thomas Schwarz mit einer roten Karte, als er den Elfmeter zum 6:0 durch ein absichtliches Handspiel verursachte.

Die Rimbacher müssen nun aufpassen, denn der Abstiegs-Relegationsplatz ist jetzt nur noch 6 Punkte entfernt. RR

FSV Rimbach II:
Daniel Bauer – Robert Alter, Thorsten Mader (77. Robert Hechler), Thomas Schwarz, Michael Wecht, Jonas Hechler, Heiko Mader, Timo Hennemann, Christian Gölz (60. José Sanchez), Khaled Talash, Nikolaus Geist.

ISC Fürth:
Orkun Ocak – Waldemar Schnell, Rasim Kasalar, Sunday Kasalar, Oguz Atamann, Sami Gözöbüyük, Mustafa Kara, Christian Helmling, Cem Kasolar, Saldiray Durmaz, Ahmet Kara. Eingewechselt: Burak Gözöbüyük, Yaman Süleyman.

Tore: 0:1 Helmling (11.), 0:2 S.Gözöbüyük (52.), 0:3 Helmling (56.), 0:4 Durmaz (59.), 0:5 Atamann (74.), 0:6 Atamann (81./HE).

SR.: Christian Schmidt / TuS Griesheim
ZS.: 50
VK.: Rot gegen Schwarz wegen Handspiel (81.).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen