Newsticker

Rimbach versemmelt, Trösel vollstreckt

Nach vergebenen Ausgleichs.Chancen gibt´s gar ein 1:4 gegen Trösel

Drittes Spiel – dritte Formation. Man könnte fast schon meinen, der FSV Rimbach könnte es sich leisten, zu rotieren, so ist es aber nicht. Urlaub und Verletzungen zwingen die FSV-Verantwortlichen jede Woche anderes Personal ins Rennen zu schicken. Dass dies nicht sonderlich förderlich ist, um sich einzuspielen, ist klar. Spiele gewinnt man so auch in dieser Liga nicht. Folglich setzte es gegen die TG Trösel die dritte Pleite in Serie, der FSV findet sich auch in der B-Liga am Tabellenende wieder.

Im Spiel gegen die ebenfalls punktlosen und stark ersatzgeschwächten Tröseler fehlten dieses Mal Gül, Karadolami, Kohl und Fiebiger. Es war eine mäßige Partie, die zudem nach 25 Minuten aufgrund eines Starkregen-Schauers unterbrochen werden mußte. Die Tröseler hatten die besseren Chancen, der FSV hatte Glück, als Maul Merino nach einer Flanke vor dem Rimbacher Tor lauerte, aber nicht richtig an den Ball kam, so dass Julian Blümle den Ball klären konnte (8.).

Die Torgefahr seitens der Rimbacher beschränkte sich über weite Strecken der ersten Hälfte wieder nur auf Standardsituationen, so ging ein Kopfball von Okan Ceneli nach Freistoß Hüseyin Sönmez knapp am Pfosten vorbei (15.). Auf der Gegenseite probierte es Tobias Ferch aus rund 30 Metern, der Ball wurde abgefälscht und ging an den Pfosten (22.). Kurz vor der Regendusche zog Alexander Klische aus der zweiten Reihe ab, Stefan Knapp im TG-Tor konnte zur Ecke parieren (25.).

Nach der Unterbrechung war es wieder die TG Jahn, die besser in die Partie fand. Blümle parierte einen Schuß von Valentin Jöst aus 16 m (27.) und der Ex-Rimbacher Jonas Kadel verstolperte den Ball kurz darauf etwas unglücklich vor dem leeren Rimbacher Tor. Danach waren die Rimbacher wieder etwas aktiver. Erneut Klische probierte es aus dem Spiel heraus und zog aus 20 m einfach mal ab, der Schuß ging über die Latte (32.). Top-Chance für die Blau-Weißen in der 37. Minute, als Jonas Keil den Ball über Keeper Knapp hinweg Richtung leeres Tor beförderte, Tobias Metz ihn aber noch von der Linie schlagen konnte. Mit dem Halbzeitpfiff konnte sich erneut Blümle auszeichnen, als er einen 20 m-Freistoß von Valentin Jöst aus dem Winkel faustete.

Aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ V. Jöst nicht locker und probierte es einfach noch einmal, dieses Mal hatte Blümle beim 25 m-Schuß in den Winkel keine Chance, der passte ganz genau (47.). Den FSV´lern kann man allerdings vorwerfen, dass sie bei dieser Aktion in der Abwehr einfach gepennt haben. Gut war allerdings die Reaktion, denn das Tor für Trösel war noch nicht durchgesagt, da stand es bereits 1:1. Maurice Dieter lief alleine auf das Tor zu und schob ihn aus 16 m an Knapp vorbei flach ins Eck (48.).

Als das Spiel nun doch sehr ausgeglichen erschien, bekam Rimbach erneut eine kalte Dusche, dieses Mal aber nicht von oben, sondern in Form des 1:2 durch Dominik Arnold, der eine Freistoß-Flanke aus 7 m einköpfte (62.). Glück hatte Rimbach, als Florian Eberhard aus spitzem Winkel vorbeischoß (68.). Da die TG Jahn das Spiel nicht entschieden hatte, boten sich dem FSV dann plötzlich zwei Riesenmöglichkeiten zum Ausgleich, das waren eigentlich zwei Hundertprozentige, aber Hüseyin Sönmez war es nicht vergönnt, zu treffen. Einmal scheiterte er an Knapp (73.) und der zweite Versuch ging aus 10 m am Tor vorbei (79.).

Das war es allerdings gewesen mit der Rimbacher Herrlichkeit. Obwohl man gerade aufgrund dieser zwei Chancen gesehen hatte, dass mindestens 1 Punkt möglich gewesen wäre, blieb die Schlussoffensive aus. Die Tröseler bedankten sich und kamen zu zwei weiteren Treffern. Tobias Ferch mit einem Schuß aus 12 m (86.) und Florian Eberhard mit einem Heber in der Nachspielzeit schraubten das Resultat auf 1:4 in die Höhe.

Für die Rimbacher bleibt zu konstatieren, dass sie dieses Spiel wahrlich nicht hätten verlieren müssen. Das Auslassen der Torchancen bestrafte der Gegner gnadenlos. Und gerade deshalb geht der Sieg der Gäste auch in Ordnung. RR

FSV Rimbach – TG Trösel 1:4 (0:0)

FSV Rimbach: Julian Blümle – Sven Linssen (63. Okan Ceneli), Yanick Everling, Dominik Suthfeld, Okan Ceneli, Binjam Gebru, Alex Klische, Hüseyin Sönmez, Jonas Keil, Maurice Dieter (71. Abdou Amin), Lukas Hechler.

TG Trösel: Stefan Knapp – Tobias Ferch, Tobias Metz, Dominik Arnold, Dominik Jöst, Florian Eberhard, Jonas Kadel (85. Jonas Kohl), Valentin Jöst, Luis Prieto Becerra, C. Maul Merino, Lukas Häcker (53. M. Weidenthaler).

Tore: 0:1 V. Jöst (47.), 1:1 Dieter (48.), 1:2 Arnold (62.), 1:3 Ferch (86.), 1:4 Eberhard (90+1).

SR.: Mehmet Dede / FG Nord Ludwigshafen

VK.: Keine

ZS.: 100

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen