Newsticker

Blau-Weisse verlieren das Kellerduell

Die Minuten nach der Pause entscheiden

Der FSV Rimbach hat das Spiel gegen den Tabellenvorletzten SV Fürth II mit 1:4 verloren. Dadurch ist nicht nur der Rückstand auf die Fürther auf 4 Punkte angewachsen, auch der Rückstand auf das rettende Ufer wurde größer und beträgt nunmehr schon 7 Zähler. Es sollte jetzt also dringend gepunktet werden.

Gegen die SV-Reserve begann es gut, Rimbach war in den ersten Minuten spielbestimmend, Karadolami vergab die Chance zur frühen Führung in der 5. Minute. Diese gelang dann allerdings den Gästen. Bei deren erstem Vorstoß wurde die FSV-Abwehr auf der linken Abwehrseite überlaufen und Metzger ließ Blümle im Tor aus 11 m halbrechts keine Chance (11.). Es dauerte eine Weile, bis die Rimbacher wieder besser in die Partie fanden, in der 30. minute ging dann ein Schuß von Everling aus 16 m am Tor der Fürther vorbei. Kurz vor der Pause belohnten die Rimbacher sich in dem bis dahin ausgeglichenen Spiel mit dem Ausgleich. Bei einer Freistoß-Flanke von Sönmez konnte Okan Ceneli den Ball am 2. Pfosten einnicken. Mit dem gerechten Unentschieden ging es in die Pause.

Den Start in die zweite Halbzeit bekamen die Fürther dann besser hin als die Rimbacher. Gleich nach der Pause deutete sich im Rimbacher Strafraum zwei-dreimal ein Einschlag hin. Es ging drei Minuten lang gut, dann landete ein Klärungsversuch von Ceneli an der eigenen Latte, der Ball sprang di Gangi vor die Füße, der ihn ins leere Tor schob. In der 52. gab es dann Elfmeter für die Gäste, Metzger kam im Zweikampf mit Fiebiger zu Fall und verwandelte eiskalt selbst zum 1:3.

Damit war das Ding quasi gelaufen. Der FSV mühte sich in der Folgezeit, wieder Ordnung in die eigenen Aktionen zu bringen, aber schlußendlich kamen bei den Offensivbemühungen nur noch Schüsse aus der zweiten Reihe von Karadolami (69.) und Merker (72) heraus, die Torwart Gärtner beide parieren konnte. Auf der Gegenseite war es schließlich Güler, der den Deckel mit dem 4:1 endgültig draufmachte (82.).

FSV Rimbach – SV Fürth II 1:4 (1:1)

FSV Rimbach: Julian Blümle – Okan Ceneli, Rainer Fiebiger, Yanick Everling, Alexander Klische, Denis Alimi (40. Binjam Gebru), Maurice Dieter, Hüseyin Sönmez, Nicolas Merker, Ermin Karadolami, Jonas Keil (46. Ufuk Gül).

SV Fürth II: Alexander Gärtner – Philipp Schumacher, Kai Brehm, Melih Güler, Michael Schneider (53. Christopher Dörsam), Serdar Dalcicek, Jan Philipp Metzger (84. Leandre Zeiß), Hussein Chebib (82. Jan Fischer), Marco di Gangi, Christian Vetter, Ali Hodroj.

Tore: 0:1 Metzger (11.), 1:1 Ceneli (44.), 1:2 di Gangi (48.), 1:3 Metzger (52./FE), 1:4 Güler (82.).

SR.: Markus Volk / Mühltal

ZS.: 60

VK.: Keine

Bilder: www.wnoz.de, www.fupa.net und R. Rettig

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen