Newsticker

Neujahrsempfang 2015 in der Krone

Im  Gasthaus „Zur Krone“ fand der diesjährige Neujahrsempfang der Fußballer statt. Der Vorstand der Blau-Weißen und der Förderverein hatten dazu eingeladen. Die FSV-Familie stimmte sich dabei gemeinsam auf das Jahr 2015 ein. Der Höhepunkt des Abends waren Ehrungen von verdienten Mitgliedern. Musikalisch wurde der Empfang von Willi Schnellbacher mit flotten Rythmen umrahmt.

Der Erste Vorsitzende des FSV, Reiner Schmid, gab nach der Begrüßung einen kurzen Rückblick auf die Höhepunkte im sportlichen und kulturellen Bereich des vergangenen Jahres und informierte über geplante Projekte in der Zukunft. Angehen wird der Verein unter anderem die Fertigstellung eines Verkaufsraumes und die Renovierung des Vereinsheimes im Rimbacher Stadion. Die Gemeinde soll bei einem Projekt unterstützt werden, bei dem ein „Streetworkoutpark“ errichtet werden soll.  Dabei handelt es sich um einen öffentlich zugänglichen Platz mit Turngeräten.

Besonders ausführlich wurde über die sehr erfolgreiche Jugendarbeit informiert. Jens Klische berichtete dabei vor allem über den stattgefundenen Jugendaustausch mit dem polnischen Schweidnitz-Kreis. Die Jugendspielgemeinschaft mit dem FSV Zotzenbach  kann derzeit in allen Altersklassen mindestens eine Mannschaft stellen, welche an den jeweiligen Punktspiel-Runden überdurchschnittlich erfolgreich teilnehmen. Besonders stolz zeigte sich der Jugendleiter über die nach wie vor sehr erfolgreichen Fußball-Mädchen. Mit Daniel Fath und Rainer Fiebiger, den Trainern der B1-Junioren, führte Klische ein kurzes Interview, welches einen kleinen Einblick in deren Aktivitäten gab.

Der sportliche Leiter Steffen Dörr stellte das neue Trainergespann der Ersten Mannschaft, Thomas Felber und Ayhan Özdemir vor, welches durch den 1b-Trainer Thomas Ginader zu einem Trio komplettiert wird. In einer kurzen Gesprächsrunde sprachen die Drei über die sportlichen Ziele für die März beginnende Rest-Rückrunde und stellten sich den anwesenden Gästen noch einmal kurz vor. Außerdem kam Dörr einer Bitte des Kreisfußballwartes Reiner Held nach und informierte darüber, daß der Fußballkreis derzeit zu wenig Schiedsrichter habe und deshalb bereits Spiele in den unteren Klassen deshalb ausfallen mußten. Er forderte dazu auf, sich Gedanken zu machen, ob man sich diesbezüglich eventuell engagieren möchte.

Bürgermeister Holger Schmitt lobte den FSV und seine Verantwortlichen für die geleistete Arbeit. Er zeigte sich sehr froh darüber, mit dem FSV Rimbach einen verlässlichen Ansprechpartner in vielerlei Hinsicht zu haben. Er richtete motivierende Worte an die Spieler der beider Seniorenmannschaften für eine erfolgreiche Restrunde im Frühjahr und betonte, daß er jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen würde.

Danach war es Zeit für Geschenke und Ehrungen. Zunächst gab es Blumen für Johanna Diehm, die nach wie vor jede Woche die Trikots der Mannschaften wäscht und für Edeltraud Wolfinger, sie ist die gute Fee, welche für Sauberkeit in den Räumlichkeiten des Stadions sorgt. Weitere Geschenke gab es für Oliver Chorzelewski, der dem Verein in allen technischen Belangen stets zur Seite steht, sowie für Dirk Bangert und Sabrina Horbach, die fast jeden Donnerstag den Spielern für physiotherapeutische Zwecke zur Verfügung stehen.

Die bronzene Ehrennadel des FSV erhielten Daniel Fath und Heike Klische für besondere Verdienste im Verein. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhalten das Abzeichen Alfred Blessing, Peter Rettig und Jonas Degott. Jens Klische erhält das Abzeichen für seinen vielzähligen und unverzichtbaren Dienste.

Die höchste Auszeichnung der Rimbacher Fußballer, die Ehrennadel in Gold, erhielten an diesem Abend Wolfgang Steiger, Horst Schmitt, Edgar Eckert und Reiner Schmid. Wolfgang Steiger ist seit nunmehr 50 Jahren Mitglied beim FSV Rimbach. Neben seiner Zeit als aktiver Spieler, machte er sich durch weitere Posten im Verein verdient. So war er unter anderem für kurze Zeit als Trainer der Senioren tätig und führte über lange Jahre die finanziellen Geschicke der Blau-Weißen als Kassenwart an. Horst Schmitt, Edgar Eckert und Reiner Schmid leisten allesamt seit vielen Jahren sehr viel ehrenamtliche Arbeit für den FSV. Sie sind unverzichtbare Stützen des Vereins und wurden von Helmut Klinger für ihre Verdienste ebenfalls mit der goldenen Nadel ausgezeichnet. Daß nicht alle der Geehrten anwesend sein konnten, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Bei flotter Musik klang der Abend danach in geselliger Runde aus. RR

DSC02885

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen