Newsticker

Nichts zu holen in Winterkasten

Niederlage hätte höher ausfallen können

Das Auswärtsspiel in Winterkasten endete für den FSV Rimbach mit einer deutlichen 2:6-Niederlage. Man merkte der Mannschaft deutlich an, dass sie stark ersatzgeschwächt in diese Partie gehen mußte. Im Vergleich zu den Vorwochen fehlten mit Rainer Fiebiger, Daniel Fath, Sanel Delic, Heiko Mader und Youssef Zahidi gleich 5 Spieler, vor allem der Defensivbereich hatte darunter deutlich zu leiden.

DSC_0068DSC_0066

Das Spiel begann für den FSV mit dem schlechtesten aller Szenarien, denn gleich der erste Ball, der vor´s Tor flog, war drin, nach einer Flanke staubte Lukas Fiege am zweiten Pfosten zum 1:0 ab (2.). In der Folgezeit gaben die Rimbacher immer wieder zu leicht die Bälle ab, denen sie dann wieder hinterherrennen mußten. Selbst bei Standardsituationen vor dem gegnerischen Tor wurden sie ruckzuck mit ein, zwei Pässen ausgekontert – das war zu einfach. Im Spiel nach Vorne ging mit dem neuformierten Team zunächst nicht viel, der FSV kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus und so kam Winterkasten fast zwangsläufig zum 2:0. Maximilian Pfeifer war nach Flanke mit dem Kopf zur Stelle (28.).

DSC_0065DSC_0062

Mit der ersten richtig guten Offensiv-Aktion kamen die Blau-Weißen dann zum Anschlußtreffer. Binjam Gebru leistete auf der rechten Seite eine tolle Vorarbeit, Christopher Schröder verwandelte dessen Vorlage und sorgte somit für Hoffnung im Rimbacher Lager (32.). Die Platzherren ließen sich davon aber nicht beirren und schraubten das Resultat durch Jonas Favorite (39.) und Florian Busch (42.) noch vor der Halbzeit auf 4:1.

DSC_0070

Nach dem Seitenwechsel kam Rimbach etwas besser ins Spiel, es gab Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber hierbei wieder ein Plus an Möglichkeiten hatten. Der eingewechselte Ilir Gashi machte mit dem 5:1 in der 67. Minute endgültig alles klar, daran änderte auch Frank Hirschhausen´s Treffer zum 5:2 in der 70. nichts mehr. Nach einem Foul von Schröder an Favorite verwandelte dieser den daraus resultierenden Strafstoß zum 6:2-Endstand. Der SVW hatte im Laufe des Spiels noch mehrere gute Torchancen ausgelassen und u.a. auch noch den Pfosten getroffen. RR

DSC_0072

SV Winterkasten – FSV Rimbach 6:2 (4:1)

SV Winterkasten:

Johannes Daum – Florian Busch (68. Fabian Kopp), Jonas Favorite, Max Pfeifer (46. Ilir Gashi), Sebastian Brockmeyer, Max Katzenmeier, Lukas Fiege, Erik Bersch (60. Christian Daum), Michael Kredel, Janis Bauer, Marcel Wendel.

FSV Rimbach:

Timo Bickel – Arton Hodza, Tobias Baier, Simon Saal, Ayhan Özdemir, Michael Hinsch, Binjam Gebru, Hüseyin Sönmez, Frank Hirschhausen (85. Ruben Weil), Christopher Schröder, Amir Duric.

Tore: 1:0 Fiege (2.), 2:0 Pfeifer (28.), 2:1 Schröder (32.), 3:1 Favorite (39.), 4:1 Busch (42.), 5:1 Gashi (67.), 5:2 Hirschhausen (70.), 6:2 Favorite (FE / 73.).

SR.: Gerd Brechenser (Finkenbachtal)

VK.: Keine

ZS.: 90

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen