Newsticker

Der FSV Rimbach bleibt in der Kreisliga A!

Der Dank gilt vor allem dem VfL Birkenau

Eng, enger, Relegation… Der VfL Birkenau hat es geschafft und ist trotz einer 0:2-Niederlage in Darmstadt in die Gruppenliga aufgestiegen. Bei einer Niederlage mit 3 Toren Differenz hätten sie es nicht geschafft und dann wäre auch unser FSV in die Kreisliga B abgestiegen.

Der FSV bleibt also „drin“, aber wie kommt das zustande? Hier die Erklärung :

Durch den Aufstieg von Rot Weiss Darmstadt in die Hessenliga wurde in der Verbandsliga ein Platz frei, den Gruppenliga-Relegationsteilnehmer VfR Fehlheim einnimmt.

Dadurch gab es einen freien Platz mehr in der Gruppenliga, wodurch von der Kreisoberliga auch der VfL Birkenau als Relegations-Zweiter aufsteigt.

Aus diesem Grund sind in der KOL nur noch 15 Mannschaften, sie hat aber eine Richtstärke von 16. Es wird von unten her aufgefüllt. Das wiederum bedeutet, dass der SV Winterkasten in die KOL aufsteigt. Der FSV Rimbach bleibt in der Kreisliga A und der SC Rodau in der B-Klasse. Reichenbach II steigt in die C-Klasse auf.

Relegation ist ein seltsamer Sport und hat eigene Gesetze. Der FSV hat sie verloren und trotzdem Glück gehabt. Unser Dank und unsere Glückwünsche gehen vor allem an den VfL Birkenau, aber auch nach Fehlheim und Darmstadt. RR

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen