Newsticker

Amir Duric´s Tor wie eine Erlösung

Nach der 2. hat auch die 1. Mannschaft des FSV  ihr Heimspiel gegen den FC Ober-Abtsteinach gewonnen. Ob es zu einem Dreier reichen würde, war zunächst einmal fraglich. Vor allem in der ersten halben Stunde sorgten die Gäste einige Male für Unordnung in der Rimbacher Hintermannschaft. Diese hatte aber das Glück des Tüchtigen und brachte immer wieder noch einen Fuß an den Ball, bzw. hatte mit Timo Bickel einen sicheren Rückhalt. Dennoch war es in der ersten halben Stunde ein offener Schlagabtausch. Gegen Ende der ersten Hälfte übernahmen die Platzherren dann aber doch das Kommando.

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es los mit 2 guten Möglichkeiten für die Blau-Weißen, aber Arben Cermjani (10.) und Samir Amini (15.) konnten den Ball nicht ins Tor befördern. Die beste Chance für den FCO vergab Veselin Georgiev, der nach einem katastrophalen Rückpass völlig freistehend vor dem Tor an den Ball kam, Timo Bickel lenkte den Ball noch am Pfosten vorbei (20.). Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte sorgte der FCO noch 2 weitere Male für Gefahr vor Bickel´s Tor, scheiterte aber letztendlich mit Distanzschüssen. Die besseren Chancen hatte der FSV. Amir Duric setzte eine Direktabnahme aus spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei (23.). In der 35. Minute scheiterte er an Keeper Noel Palkowski, der mit dem Fuß parieren konnte und nur eine Minute später ging er allein auf das Tor zu, schob den Ball an Palkowski, aber auch am Tor vorbei. Nach einer Freistoß-Flanke von Ylli Cermjani und einem Kopfball von Ayhan Özdemir rettete der Pfosten dem 0:0 zur Pause.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erschien die Partie zunächst wieder ausgeglichener, aber mit zunehmender Spieldauer bauten die Abtsteinacher merklich ab und der FSV kam zu weiteren Chancen. Arben Cermjani scheiterte an Palkowski (62.) und in der 71. Minute hatte das Rimbacher Brüderpaar ganz großes Pech, als Arben nach scharfer Hereingabe von Ylli vor dem leeren Tor nur ganz knapp nicht mehr an den Ball herankam. Es war zum Haareraufen, ein Spiel der vergebenen Chancen.

Aber nur kurz darauf folgte das 1:0, welches auf den FSV und Fans eine Art erlösende Wirkung hatte. Amir Duric machte es aus rund 10 m. Die Geduld der Spieler und Zuschauer wurde belohnt. Für die Entscheidung sorgte Ylli Cermjani. Torwart Palkowski stand weit vor dem 16 m-Raum, als seine Mitspieler im Mittelfeld den Ball verloren, Cermjani schaltete blitzschnell und traf  fast vom Mittelkreis aus mithilfe des Innenpfostens zum 2:0-Endstand. RR

FSV Rimbach – FC Ober-Abtsteinach 2:0 (0:0)

FSV Rimbach:

Timo Bickel – Rainer Fiebiger, Nicolas Sanchez, Sebastian Alter, Ayhan Özdemir, Samir Amini, Ylli Cermjani, Ufuk Gül, Hüseyin Sönmez, Amir Duric, Arben Cermjani. Eingewechselt: Frank Hirschhausen (46.), Nicolas Merker (89.), Daniel Fath (90.).

FC Ober-Abtsteinach:

Noel Palkowski – Dominik Schütz (46. Benjamin Bischof), Christoph Bergold, Thomas Baucsek, Alexander Theobald, Philipp Kirschenlohr, Manuel Selzer (82. Saman Athir Hagan), Florian Staier, Veselin Georgiev, Markus Kunkel (22. Nico Pfahl), Marcel Rothermel.

Tore: 1:0 Duric (72.), 2:0 Y. Cermjani (86.).

SR.: Gerd Wolf / SV Waldwimmersbach

VK.: Keine

ZS.: 160

 

Ylli   Hüs   Amir

Bilder: www.wnoz.de und www.echo-online.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen