Newsticker

Rimbach landet Auswärtssieg beim SV Winterkasten

In der Tabelle den Gegner überholt

Beim eigentlich heimstarken SV Winterkasten holte sich der FSV am Sonntag beim 3:2 – Auswärtssieg drei ganz wichtige Punkte. Damit konnte man am SVW in der Tabelle vorbeiziehen und den Anschluß an das Tabellen-Mittelfeld wieder herstellen. Möglicherweise kam es den Blau-Weißen dabei zugute, daß der Naturrasen im Lindenfelser Stadtteil schneebedeckt und regendurchtränkt war. So fand das Match auf dem Kunstrasen in Gadernheim statt – das allerdings bei richtigem Sauwetter! Der Sieg war verdient, auch wenn es nach einer 3:0 – Führung am Ende noch einmal knapp wurde, waren die Winterkäster an diesem Tag einfach schwach. Oder halt nur so gut, wie die Rimbacher es eben zuließen.

In den ersten 20 Minuten tat sich im Gadernheimer Schneetreiben, welches während der 1. Halbzeit in Regen überging, so gut wie nichts. Die erste Torgefahr kam auf, als ein langer Paß im Rimbacher Strafraum landete, aber Torwart Dominik Schuch vor dem heraneilenden Ilir Gashi klären konnte. Kurze Zeit später gingen die Blau-Weißen dann in Führung, nach tollem Zuspiel von Frank Hirschhausen trug sich Ufuk Gül aus 18 m in die Torschützenliste ein. Der SV Winterkasten wäre eine Minute später beinahe zum Ausgleich gekommen, aber Gashi´s Schuß aus 12m halblinker Position rauschte am Tor vorbei. Die Riesenchance zum 0:2 versemmelte Amir Duric, der nach 35 Minuten frei vor dem leeren Tor den Ball nicht richtig traf. Dieses zweite Tor gelang dem FSV dann relativ früh im zweiten Durchgang und zwar mit den selben Beteiligten wie beim ersten Treffer, nur dieses Mal legte Gül für Hirschhausen auf, der aus rund 16 m einschoß.

Die Platzherren wurden etwas aktiver und nach 65 Minuten konnte Schuch im Tor einen Freistoß von Gashi festhalten. Kurz daruf lenkte er einen Kopfball von Christian Daum über die Latte (66.). Den daraus resultierenden Eckball fingen die Rimbacher ab und setzten -der Witterung angepasst- einen „eiskalten“ Konter über Hirschhausen, der Duric in Szene setzte, welcher mit dem 0:3 die vermeintliche Vorentscheidung markierte. Aber es wurde noch einmal spannend, denn mit einem kuriosen Kopfballtor traf Max Pfeifer zum 1:3 (75.) und ein Freistoß von Gashi fand ebenfalls den Weg ins FSV-Tor (80.). Den Ausgleich verhinderte Rainer Fiebiger, der einen Kopfball von Fabian Kopp noch von der Linie köpfte (82.). Danach brachten die Rimbacher das 3:2 die letzten 14 Minuten, inklusive sechminütiger Nachspielzeit, mit viel Kampf und Einsatz über die Runden. In der letzten Szene des Spiels forderte Winterkasten noch einen Strafstoß, bekam ihn aber nicht. RR

SV Winterkasten – FSV Rimbach 2:3 (0:1)

SV Winterkasten: Johannes Daum – Vanja Serdar, Janis Bauer, Max Pfeifer, Ilir Gashi, Michael Nill, Lukas Fiege, Erik Bersch, Tim Katzenmeier, Michael Kredel, Fabian Kopp. Eingewechselt: Sebastian Brockmeyer (32.), Max Katzenmeier (46.), Christian Daum (54.).

FSV Rimbach: Dominik Schuch – Ufuk Gül, Luca Strubel, Rainer Fiebiger, Simon Saal, Ayhan Özdemir, Ozan Ceneli, Hüseyin Sönmez, Frank Hirschhausen, Amir Duric, Nico Pfahl. Eingewechselt: Ermin Karadolami (81.), Lars Bangert (88.).

Tore: 0:1 Gül (26.), 0:2 Hirschhausen (52.), 0:3 Duric (68.), 1:3 Pfeifer (74.), 2:3 Gashi (80.).

SR.: Zeynal Pektas / FC Ober-Ramstadt

ZS.: 80

  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen