Newsticker

Saisonvorschau Starkenburger Echo

Rimbacher Hoffnungen ruhen auf neuem Spielertrainer

Der Nachfolger von Klaus Arnold soll den B-Liga-Letzten der Abbruch-Saison in ruhigere Gefilde führen. „Ein Glücksfall“, sagt der Sportliche Leiter Thomas Ginader. Der Saisoncheck.

Von Erik Eichhorn

RIMBACH – „Die Mannschaft stabilisieren.“ Das war das Ziel des FSV Rimbach nach dem Abstieg in die Fußball-B-Liga im vergangenen Jahr. Es wurde eine ungemein schwierige Saison für die Mannschaft von Trainer Klaus Arnold, die letztlich aufgrund des Corona-Abbruchs und der damit verbundenen Regelungen trotzdem die Klasse halten konnte.

Anspruch und Wirklichkeit: Rimbachs Sportlicher Leiter Thomas Ginader macht keinen Hehl daraus: „Mir war von Anfang an klar, dass ein solcher Rundenverlauf sehr wahrscheinlich für uns sein würde. Wir hatten erneut viele Abgänge zu verkraften und mussten wieder einmal einen Umbruch in der Mannschaft vollziehen“, betont Ginader, dem der Saisonabbruch am Ende freilich nicht ungelegen kam.

Was war gut? Nein, trotz des letzten Tabellenplatzes waren die Rimbacher in der vergangenen Saison keineswegs chancenlos. „Wir haben in vielen Spielen ordentlich bis gut mitgehalten, gegen Ende hin dann aber abgebaut“, sagt Ginader, der trotz eines kleinen Kaders durchaus Potenzial in seiner Mannschaft sieht.

Was geht besser? Sowohl Klaus Arnold als auch Thomas Ginader monierten öfter die mangelnde Trainingsbeteiligung. „In einigen Einheiten waren nur sechs bis sieben Spieler am Start. Das ist natürlich nicht gerade viel“, kritisiert Thomas Ginader. Ein weiteres Manko: die Unerfahrenheit des jungen Rimbacher Kaders. „Viele Spieler sind noch in der Lernphase. Natürlich fehlen uns in wichtigen Spielern eben jene erfahrenen Akteure, die eine Mannschaft führen können“, erklärt der Sportliche Leiter.

Wer kommt? Einer dieser Routiniers ist zweifelsfrei Rückkehrer Amir Duric, der zudem Klaus Arnold ablöst und künftig auf und neben dem Platz Verantwortung tragen soll. „Für mich war es wichtig, dass wir wieder mit einem Spielertrainer in die Saison gehen. Dass wir mit Amir einen solchen Spieler wieder nach Rimbach holen konnten, ist natürlich ein Glücksfall“, freut sich Ginader, der weiß, dass Duric auch gerne die Chance nutzen will, sich als Übungsleiter zu beweisen. Mit Heiko Mader startet ein weiterer „alter Bekannter“ einen Neuanfang beim FSV, von dem sich die Verantwortlichen einiges erhoffen.

Wer geht? Vier Spieler aus dem Gesamtkader des FSV haben die Rimbacher verlassen, die sich auf zwei neue Vereine aufteilen. Während Chris Otsato und Binjam Gebru zum A-Ligisten ISC Fürth wechseln, zieht es Denis Alimi und Jan Eric Weigold zum Fürther Ligakonkurrenten SV Lörzenbach.

Was geht? Die kommende B-Liga richtig einzuschätzen, damit tun sich nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise auch die Verantwortlichen des FSV Rimbach schwer. Dass die Odenwälder eine ähnlich schwache Runde spielen werden wie zuletzt, damit rechnet Thomas Ginader aber nicht. „Ich glaube schon, dass wir besser spielen werden. Wir haben zwar erneut eine sehr junge Mannschaft, die mittlerweile aber auch dazugelernt und Erfahrungen gesammelt hat“, ist sich der Sportliche Leiter sicher.

Die Liga insgesamt ordnet er stärker ein. Auf Rückkehrer Amir Duric ruhen vor dem Start in die neue Spielzeit die Rimbacher Hoffnungen. „Ich habe in den jüngsten Trainingseinheiten gespürt, wie die Mannschaft mitzieht. Amir weiß, wie er die Spieler packen muss“, lobt Ginader.

Zugänge: Felix Plücker (eigene A-Jugend), Heiko Mader (fängt wieder an), Loris Ginader (eigene A-Jugend), Simon Hechler (SV Lörzenbach), Amir Duric (SW Mühlburg), Sebastian Schober (SV Lörzenbach).

Abgänge: Chris Otsato, Binjam Gebru (beide ISC Fürth), Denis Alimi, Jan Eric Weigold (beide SV Lörzenbach).

Kader: Julian Blümle, Daniel Nagel, Rainer Fiebiger, Hüseyin Sönmez, Abdelaziz Amin, Simon Saal, Ozan Ceneli, Okan Ceneli, Ermin Karadolami, Murat Demir, Yannick Everling, Sven Linssen, Marcel Kohl, Nicolas Merker, Alexander Klische, Jonas Keil, Daniel Roik, Dennis Yousief, Tom Spilger, Tim Spilger, Johannes Schüler, Jonas Schüler, Oliver Rettig, Niklas Pfeifer, Martin Heinzelbecker, Alexander Heinzelbecker, Ruben Weil, Oliver Maletzky, Tobias Gorr, Milan Pavlovic, Waldemar Keierleber, Lukas Hechler, Matthias Lütke, Felix Plücker, Heiko Mader, Loris Ginader, Simon Hechler, Amir Duric, Sebastian Schober.

Trainer: Amir Duric (für Klaus Arnold).

Ziel: Mannschaft weiterentwickeln und zusammenwachsen lassen, Mittelfeldplatz.

Favoriten: TSV Hambach, TSV Weiher.

FSV Rimbach II (D-Liga)

Kader: siehe erste Mannschaft.

Trainer: André Heinl (zweite Saison).

Ziel: besser als letzte Saison (Platz zehn).

Favoriten: SV Lörzenbach II.

Quelle; www.echo-online.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen