Newsticker

Auch gegen Gras-Ellenbach wird die Konzentration hochgehalten

4:1-Heimsieg zum Rimbacher Frühling

Torjubel beim FSV Rimbach: Der souveräne Tabellenführer der Fußball-Kreisliga B setzte sich auch gegen den TSV Gras-Ellenbach mit 4:1 durch und marschiert weiter in Richtung Kreisliga A. Bild: Fritz Kopetzky

www.wnoz.de

Müller sorgt für klare Verhältnisse

Fußball: FSV Rimbach wird Favoritenrolle im B-Liga-Duell gegen TSV Gras-Ellenbach gerecht 

Rimbach. Der FSV Rimbach wurde in der Fußball-Kreisliga B mit dem 4:1 gegen den TSV Gras-Ellenbach seiner Favoritenrolle als Tabellenführer gerecht. Wobei aber die Gäste durchaus auch ihre Möglichkeiten hatten, hob FSV-Sprecher Roland Rettig hervor. Er sah die Hausherren jedoch die ganze Zeit über spielbestimmend. Allerdings erarbeitete sich die Mannschaft nicht so viele Chancen wie sonst. Dennoch war der Sieg verdient, betonte Rettig.

Nachdem Patrick Feller bereits in der 14. Minute den ersten Treffer erzielt hatte, der aber wegen Abseits nicht gegeben wurde, brachte er kurz danach seine Mannschaft regulär in Front. Dann waren aber erst einmal die Gäste mit zwei guten Möglichkeiten dran. Erst wurde der Schuss von Nikolas Helm noch von der Linie gekratzt, dann scheiterte Timo Haiser freistehend an Julian Blümle. Auf der anderen Seite tauchten Feller und Timo Spies ebenfalls gefährlich vor dem Kasten von Manuel Loipersberger auf.

Nach dem 1:2 durch Timo Haiser wurde es kurzzeitig spannend, beobachtete Rettig. Doch die schnelle Antwort folgte: Ein herrliches Tor nach Doppelpass von Gianluca Müller mit Amir Duric verwertete dieser zum spielentscheidenden 3:1. Auch der vierte Treffer wurde von Heiko Mader schön herausgespielt. Felix Plücker knallte den Ball im Fallen noch unter die Latte. Die ersatzgeschwächten Gras-Ellenbacher hatten einen weiteren Schlag hinzunehmen: Alexandru Gavrila musste kurz vor der Pause verletzt vom Platz und mit dem Krankenwagen zum Arzt.


FSV Rimbach: Blümle, Ginader, M. Müller, Kohl, Ahmetovic, Spies, Plücker (46. Karadolami), Hechler (90. Rettig), Feller, Duric (82. Mader), G. Müller.
TSV Gras-Ellenbach: Loipersberger, Wolf, Steinmann, Gavrila (39. A. Kunkel), Schäfer, Haiser, Fink, Guthy, Helm, M. Kunkel (89. Rabsch), Seitz.
Tore: 1:0/2:0 Feller (22./53.), 2:1 Haiser (67.), 3:1 G. Müller (70.), 4:1 Plücker (91.).

www.fupa.net

FSV Rimbach – TSV Gras-Ellenbach 4:1 (1:0). Roland Rettig hat keine Mühe, sich an die letzte Niederlage des Spitzenreiters zu erinnern. „Das war  am Totensonntag in Hofheim“, so der Zweite Vorsitzende schelmisch. Hochnäsigkeit beim Spitzenreiter gibt es allerdings nicht. Rettig würdigte den Gegner, der mit nur zwei Ersatzspielern angereist war: „Durch Helm und Heiser hatten die in der ersten Hälfte durchaus den Ausgleich auf dem Fuß.“ Spielbestimmend aber war der Gastgeber, der durch Feller, Spieß und Spielertrainer Duric das Ergebnis auch höher hätte gestalten können. Das verhinderte Gästetorwart Loipersberger.

Tore: 1:0, 2:0 Feller (21., 51.), 2:1 Heiser (67.), 3:1 Gianluca Müller (69.), 4:1 Plücker (90.). – Schiedsrichter: Teskin (Höchst). – Zuschauer: 120. – Beste Spieler: geschlossene Leistung/Loipersberger, Guthy.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen