Newsticker

Punkteteilung in Ober-Abtsteinach

Die einen trauern den verlorenen Punkten nach, die anderen sprechen von einem „gerechten Ergebnis“. Jedenfalls haben sich der FC Ober-Abtsteinach und der FSV Rimbach in der Fußball-Kreisliga A mit 3:3 getrennt. Für den FC Ober-Abtsteinach bedeutet dies, sich weiter stabilisiert zu haben, dass er sich weiter mühsam ernährt. Der FSV Rimbach hat dagegen seine Niederlagenserie vorerst gestoppt.

Die Trauer um verlorene zwei Punkte lag eher auf Seiten des Gastgebers. So sagte Trainer Sebastian Trenkwald: „Über 90 Minuten betrachtet waren wir die bessere Elf . Unsere individuellen Fehler hat Rimbach eiskalt bestraft. Wir nehmen jetzt den einen Punkt mit. Von der kämpferischen Einstellung hat mich mein Team wieder einmal überzeugt. Auch spielerisch ist es heute ein wenig besser gelaufen.“

Gewissen individuellen Fehlern, die zu den Gegentoren führten, erwähnt auch Rimbachs Vorsitzender Reiner Schmid. Unterm Strich will und kann er aber „mit dem Punkt leben: die Mannschaften waren gleichwertig“. Hektik ins Spiel, so Schmid, brachte eher Schiedsrichter Bewersdorf.

Dem kreidet er vor allem den Elfmeterpfiff nach einem vermeintlichen Foul an Julian Schmitt an. Ronny Sauer verwandelte souverän zum 1:1 in der 19. Minute. Auch beim zweiten Elfer nach einem Foul an ihm selbst behielt Sauer die Nerven. Sein Tor war in der 63. Minute das 3:2 für den FCO und hätte der Siegtreffer sein können. Doch so kam noch einmal Rimbach zum Zuge. Nach einer zu kurzen Abwehr, so FCO-Sprecher Michael Döringer, kam der Ball in den Strafraum zurück, wo der eingewechselte Ufuk Gül aus einer Spielertraube heraus und aus kurzer Distanz das 3:3 und den Schlussstand erzielte. So wäre auch das 2:2 für den FCO durch Bergold zu beschreiben, der nach zweimaliger Führung der Gäste in der 61. Minute inmitten eines Getümmels im Strafraum an den Ball kam und Erfolg hatte. Fazit: Rimbach ging durch Isaak Valentin zweimal in Führung, und kam in den Schlussminuten noch zum Ausgleich. Dem FC Ober-Abtsteinach wurden zwei Elfer zugesprochen und musste noch den Ausgleich hinnehmen.

FC Ober-Abtsteinach:Palkowski; Roth, Bergold, Rzytki, Walz, Heldmann (15. St. Knapp), J. Schmitt, Sauer, Staier, Rothermel, Maday (85. Georgiev).
FSV Rimbach:Bickel: Fath, Alter, Wecht, Fiebiger, Sanchez (46. Merker), Valentin, Gebru, Trautmann, gül, Rauch (46. Dolicanin).
Tore: 0:1 Valentin (8.), 1:1 Sauer (19., Foulelfmeter), 1:2 Valentin (52.), 2:2 Bergold (61.), 3:2 Sauer (63., Foulelfmeter), 3:3 Gül (84.).
Beste Spieler: Sauer, Staier / Geschlossene Mannschaftsleistung.
Schiedsrichter: Bewersdorf (Lampertheim) –
Zuschauer: 120

Bericht und Bilder: Odenwälder Zeitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen