Newsticker

Blau-Weiße trotzen Wind und Wetter

Verdienter 2:1-Heimsieg gegen den SC Rodau

Gegen die abstiegsbedrohten Bergsträßer, die nur mit 11 Mann nach Rimbach angereist waren, sicherte sich der FSV die 3 Punkte verdient, ließ aber erneut einiges an guten Tormöglichkeiten liegen. Es war aber auch sehr schwierig zu spielen, denn das widrige Wetter machte Kapriolen. So machten den Akteuren Dauerregen und einige heftige Windboen das Fußballspielen doch recht schwer.

Immer wieder im Mittelpunkt stand Rodau´s Torwart Florian Förster, der sich in den 90 Minuten mehrfach auszeichnen konnte. In der 7. Minute lenkte er erstmals einen 25 m-Schuß von Ayhan Özdemir zur Ecke, in der 19. Minute behielt er gegen Nicolas Merker (aus spitzem Winkel) die Oberhand. Das 1:0 erzielte Nicolas Sanchez mit einem satten Schuß aus 26 m in die Ecke nach 39 Minuten. Nur unmittelbar darauf stand Adis Dolicanin völlig frei vor Förster, verzog aber (40.) und auch Özdemir zielte aus 20 m zu ungenau (41.) – jeweils knapp am Pfosten vorbei. Die Rimbacher wurden aber für diese Druckphase vor der Pause belohnt, Dolicanin erzielte noch vor dem Seitenwechsel das 2:0. David Rauch hatte ihm den Ball in den Lauf gespielt und er ließ Förster im Strafraum dann keine Chance.

In der 55. Minute zeigte der Keeper im SCR-Tor dann wieder eine Glanztat bei einer Direktabnahme von Özdemir nach einer Ecke. Der etwas überraschende Anschlußtreffer gelang Patrick Pacholczyk nach rund einer Stunde, er hatte aus 20 m abgezogen. Auf der Gegenseite parierte Förster abermals einen Fernschuß von Özdemir (65.), Timo Bickel im FSV-Tor entschärfte einen 22 m-Freistoß von Philipp Schäfer (70.).

Die Gäste mobilisierten mit dem Rückenwind nun die letzten Kräfte, Bickel verhinderte gegen Rene Pietruschka den Ausgleich (78.), das war es dann aber auch mit guten Chancen für Rodau. Der FSV selbst verpaßte es am Ende, den Sack zuzumachen. Rauch scheiterte nach erneut guter Dolicanin-Flanke volley an Förster, der auch gegen Marco Weber bei einem Konter die Oberhand behielt. Weber selbst sah dann in der 93. Minute noch die Ampelkarte aufgrund wiederholten Foulspiels. RR

FSV Rimbach – SC Rodau 2:1 (2:0)

FSV Rimbach:

Timo Bickel – Sebastian Alter, Nicolas Merker, Rainer Fiebiger, Nicolas Sanchez, Sanel Delic, Adis Dolicanin, Ayhan Özdemir, Marco Weber, Binjam Gebru, Marcus Schwarz. Eingewechselt: David Rauch (35.) und Michael Hinsch (90.).

SC Rodau:

Florian Förster – Alexander Wolf, Stefan Trunk, Philipp Schäfer, Christian Marx, Kevin Köttig, Rene Pietruschka, Patrick Pacholczyk, Semlali Mejdoule, Abdullah Zerey, Marc Hauser.

Tore: 1:0 Sanchez (39.), 2:0 Dolicanin (45.), 2:1 Pacholczyk (61.).

ZS.: 70

SR.: Christian Rochow / VfB Eberbach

VK.: Gelb Rot gegen Marco Weber (FSV / 90+3/ wdh. Foulspiel)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen