Newsticker

Im Keller brennt noch Licht

FSV Rimbach feiert seinen 1. Saisonsieg

DSC_0011

Aufatmen: Mit einem 2:0-Heimsieg gegen die SG Nordheim / Wattenheim haben die Blau-Weißen am 14. Spieltag der Saison ihren ersten Sieg eingefahren. Und der war schlichtweg verdient. Bereits in der ersten Halbzeit präsentierten sich die Hausherren als die bessere, als die „willigere“ Mannschaft, was sich vor allem in den zweiten 45 Minuten dann auch in Torchancen wiederspiegelte.  Von der SG NoWa hatte man den Eindruck, dass sie auf Rimbacher Fehler wartete, aber diese wurden an diesem Sonntag nicht gemacht.

Im ersten Durchgang gab es keine großen Torchancen zu verzeichnen. Dennoch gelang dem FSV die Führung in der 35. Minute. Rainer Fiebiger verwandelte einen Foulelfmeter souverän, nachdem Samir Amini von Thomas Hess von den Beinen geholt wurde.

Nach dem Seitenwechsel probierte es Jonas Pixberg, sein Schuß aus etwa 17 m ging über die Latte (55.). Danach waren die Rimbacher aber klar am Drücker und erspielten sich zwischen der 62. und 90. Minute gleich sechs sehr gute Möglichkeiten. Zunächst scheiterte Nazif Ar mit einem  Freistoß an Keeper Pascal Metz, der ebenso den Nachschuss von Amir Duric entschärfte (62.). Hüseyin Sönmez setzte einen Fernschuß knapp am Winkel vorbei (64.). Pech hatte Duric, als sein Versuch mit dem Außenrist nicht den Weg ins Tor fand (73.).

Nach einem Konter über Frank Hirschhausen kam Yousseff Zahidi vor dem Tor nur um Haaresbreite nicht mehr an dessen Vorlage heran (84.) und Hirschhausen selbst fand bei zwei Alleingängen seinen Meister in Torwart Metz (88./90.). Es hätte also höher stehen müssen als 1:0 und so begann in der Nachspielzeit noch einmal das Zittern im Rimbacher Lager, denn plötzlich waren auch die Gäste wieder aktiv geworden. Joshua Rettig setzte einen Freistoß über das FSV-Gehäuse und Timo Bickel parierte einen Schuß von Pascale Möbius glänzend. Den erlösenden Treffer zum 2:0 markierte dann Zahidi nach einem weiteren Konter über Hirschhausen. RR

FSV Rimbach – SG Nordheim / Wattenheim 2:0 (1:0)

FSV Rimbach:
Timo Bickel – Daniel Fath, Nicolas Merker, Rainer Fiebiger, Binjam Gebru, Simon Saal, Lukas Schimunek, Hüseyin Sönmez, Frank Hirschhausen, Amir Duric, Nazif Ar. Eingewechselt: Samir Amini (30.), Yousseff Zahidi (43.) und Heiko Mader (46.).

SG Nordheim / Wattenheim:

Pascal Metz – Justin Keller, Jonas Pixberg, Thomas Hess, Joshua Rettig, Philipp Avemarie (10. Marius Barth), Pascale Möbius, Benedikt Bersch, Sascha Künzig, Christian Schneider (55. Jonathan Bedford), Niels Döhren.

Tore: 1:0 Fiebiger (35. / FE), 2:0 Zahidi (90+3).

SR.: Ziya Öksüz / SV Erzhausen

ZS.: 85

VK.: Keine

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen