Newsticker

E-Jugend bei internationalem Turnier im Einsatz

Die E-Jugend der JSG Rimbach/Zotzenbach nahm am Internationalen Turnier Bavariacup des TSV Karlsfeld bei München teil.

Kein Mannschaftsfoto vorhanden

Drei ereignisreiche Tage erlebten die E-Jugend der JSG mit ihren Eltern und Trainern Agostin/Fähling beim Turnier in Karlsfeld. Der Reiz der Spieler einmal auch gegen Mannschaften aus Polen, Schweiz, Tschechien, Frankreich und Holland zu spielen war groß. Nach der Anreise am Freitag traf am um 11.30 Uhr in Karlsfeld ein. Schon um 13.00 Uhr stand das erste Spiel gegen eine Internationale Schulmannschaft aus Stuttgat an. Nach anfänglichem Abtasten war es dann ein Spiel auf ein Tor der Stuttgarter. Einen Pfosten und Lattentreffer sowie weitere gute Torchancen reichten nicht für ein Tor. Der erste gute Angriff im Spiel der Stuttgarter führte kurz vor Schluß zum 0:1. Mit dem Schlußpfiff mußte man sogar noch einen Treffer hinnehmen. Im zweiten Spiel traf man auf den SV Somborn (deren 1. Ma. in der Gruppenliga in Frankfurt spielt). In dem ausgeglichenen Spiel war die JSG dann die glücklichere Mannschaft. Jucine Baur konnte mit zwei Treffern das Spiel für die JSG entscheiden. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den Turnierfavoriten aus Tschechien SC Znojmo deren 1. Ma. dort in der 2. Liga spielt. Vor gefühlten 300 Zuschauern (gut 50 Eltern des SC machten Krach und feuerten ihr Team mit Tröten und Trommeln an) dies lies die JSG Spieler vor Respekt erstarren. So etwas hatten Sie noch nicht erlebt. Schnell lag man mit 0:1 hinten. Als dann endlich die Anweisungen der Trainer der JSG durch den Lärm ankamen, hielt man besser dagegen und lieferte bis zum Schluß ein packendes Spiel. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Silas Hechler, doch sein Schuß landete an der Latte. Als dann drei Minuten vor dem Ende dem SC das 2:0 gelang war das Spiel entschieden. Das man die Viertelfinals letztendlich um einen Treffer (2:4 Tore gegenüber 3:5 Tore) verfehlte war aber dann doch ärgerlich. Trotzdem freute man sich Abends um 20.00 Uhr auf die gut organisierte Eröffnungsfeier. Cirka 500 Eltern bildeten dabei den gut 600 Spielern beim Einlaufen ins Stadion einen würdigen Rahmen den unsere Mannschaft so schnell nicht vergessen dürfte. In den Spielen um Platz neun bis zwölf am Samstag und Sonntag zeigte die Truppe das eigentlich mehr machbar war. Beim 5:1 Sieg gegen den TSV Karlsfeld I durch Tore von Vivien Kaiser (2), Silas Hechler, Jakob Epp und Jucine Baur und dem Spiel um Platz neun gegen den FC Lörzweiler 7:0 (Tore Lukas Schuckmann, Jucine Baur je 2, Silas Hechler, Tim Fähling und Vivien Kaiser schoß man sich sportlich etwas den Frust vom Leib. Der Besuch des Olympia Parks mit dem besteigen des Olympiaturms (291m), den langen Abenden im Hotel, wo die Eltern früher im Bett lagen als die Soieler werden noch oft Thema in den nächsten Wochen bei einer insgesamt gelungenen Fahrt sein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen