Newsticker

Blau-Weiße halten den Kontakt zur Tabellenspitze

Verdienter Auswärtssieg bei der FSG Bensheim

Zu einem 3:1-Auswärtssieg kam die FSV-Elf bei der FSG Bensheim. Die Rimbacher waren dabei die bessere Mannschaft und konnten dies in der 2. Halbzeit dann auch in Tore ummünzen. Vor dem Seitenwechsel war das Spiel eher mau. Glück hatten die Platzherren, als ihr Torwart Nico Schmitt den davongeeilten Frank Hirschhausen nach etwa 5 Minuten elfmeterreif zu Fall brachte, die Pfeife des Schiedsrichters aber stumm blieb. Sanel Delic zielte nach rund einer Viertelstunde über den Kasten und ein direkter Freistoß von Nic Sanchez landete genau in den Armen des Torwarts (40.). Auf der Gegenseite fischte Timo Bickel unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff Marco Degenhardt den Ball gerade noch vom Fuß.

Beinahe hätte es die FSV´ler ein paar Sekunden nach der Pause kalt erwischt, aber Bickel rettete das 0:0 mit einem tollen Reflex gegen den gerade eingewechselten Kudzai Sibanda. Das 0:1 erzielte Ufuk Gül in der 49. Minute, als er nach Vorlage von Adis Dolicanin alleine auf das Tor zu lief. Dolicanin tat sich auch beim 0:2 als Paßgeber hervor, dieses Mal bediente er Isaak Valentin, der aus etwa 16 m vollendete (53.).

DSC_0044

Zwei Minuten nach diesem Tor flog der Bensheimer Gökhan Bostan mit knallrot vom Platz, nachdem er Kristof Wecht von Hinten umgetreten hatte. Dennoch kam die FSG zum Anschlußtreffer in der 57. Minute mit einem satten Schuß von Karsten Block aus 18 m. In der Folgezeit kam die FSG zu der ein oder anderen Möglichkeit, aber die starke FSV-Innenverteidigung rund um Timo Bickel behielt dabei die Nerven und ließ keinen weiteren FSG-Treffer zu.

Der FSV  suchte seinerseits sein Heil in der Offensive. Immer wieder fuhren sie Konter. Vielleicht spekulierten die Bensheimer auch darauf, daß wie in der ersten Hälfte ein Abseitspfiff ertönen würde. Er blieb aber in Durchgang zwei zumeist aus. Ob zurecht oder nicht – smile. Bereits eine Minute nach dem 1:2 hatte Gül die Riesenchance, den alten Abstand wieder herzustellen, verzog aber knapp. In der 73. machte er dann aber besser. Der Keeper war weit aus seinem Kasten geeilt und der „sexy Türke“ traf aus fast 30 m ins leere Tor.

DSC_0043

Einem weiteren Rimbacher Tor verweigerte Schiedsrichter Kolmer die Anerkennung wegen Abseits. Die Blau-Weißen hätten das Resultat am Ende noch höher schrauben können, weitere Chancen durch Dolicanin, Gül (2), Valentin und Gebru blieben allerdings ungenutzt. Durch diesen verdienten Auswärtssieg festigte das Team seinen Platz in der dicht gedrängten Spitzengruppe der Tabelle hinter Spitzenreiter Auerbach. RR

FSG Bensheim – FSV Rimbach 1:3 (0:0)

FSG Bensheim:

Nico Schmitt – Patrick Schmitt, Karsten Block (79. Matthias Bauer), Steffen Jakob, Elvedin Huseinovic, Marco Degenhardt (46. Kudzai Sibanda), Thorsten Schaffert, Mehmet Sahin, Mahsim Hill, Gökhan Bostan, Paul Freihaut.

FSV Rimbach:

Timo Bickel – Kristof Wecht, Sebastian Alter, Rainer Fiebiger, David Rauch, Sanel Delic, Nicolas Sanchez, Binjam Gebru, Ufuk Gül, Adis Dolicanin, Frank Hirschhausen (46. Isaak Valentin).

Tore: 0:1 Gül (49.), 0:2 Valentin (53.), 1:2 Block (57.), 1:3 Gül (73.).

SR.: Johannes Kolmer (FC Hirschhorn)

ZS.: 50

VK.: Rot gegen Bostan (FSG./55.)

Wetter: Bäh

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen