Newsticker

Auerbach war gnädig – Nur 6:0

Schillernde Backpfeife beim Tabellenführer

Bäämm – das hat gesessen! Mit einer 0:6-Klatsche traten die Blau-Weißen am Tag der Einheit die Heimreise aus dem Weiherhausstadion an. Bereits nach einer halben Stunde stand es dabei 4:0 für die Platzherren und sofern man es mit dem FSV hielt, konnte einem Angst und Bange werden. Haarsträubende und kaum zu erklärende Abspielfehler führten zu dieser schnellen Entscheidung bereits im ersten Drittel der Partie. Die Gastgeber nutzten diese Fehler mit ihren schnellen Angreifern gnadenlos aus.

DSC_0054

Dabei hatten die hochgelobten Auerbacher das Fußball spielen nun auch nicht neu erfunden. Aber sie waren bissiger in den Zweikämpfen und einen Tick spritziger in ihren Aktionen. Sie machten die einfachen Dinge im Fußball richtig und hatten damit Erfolg, während der FSV Rimbach sich nicht gut präsentierte. Da paßte es geradezu ins Bild, das Spieler unmittelbar vor der Partie abgesagt hatten. Hätte die zweite Mannschaft nicht auch in Auerbach gespielt, dann hätten die Rimbacher gar keine 11 Mann für die Erste zur Verfügung gehabt, unglaublich !Vor allem unzählige verbale Undiszipliniertheiten einiger weniger Akteure während des Spiels lösten beim (zahlenmäßig mageren) mitrgereisten Anhang einfach nur noch Kopfschütteln aus. Man ärgerte sich grün und blau, daß man da hingefahren war.

Den ersten Torschuß lieferten die Rimbacher in der 85. Spielminute durch Zweitmannschafts-Spieler Simon Karle ab. Zum Glück ließen die Auerbacher weitere gute Einschußmöglichkeiten ungenutzt und zum Glück verlief die zweite Halbzeit unter dem Motto „die einen wollten und die anderen konnten nicht mehr“, denn sonst wäre Rimbach an diesem Tag zweistellig untergegangen. Die Tordifferenz ist mittlerweile auch negativ.

Vielleicht ist es gut, daß bereits in weniger als 48 Stunden das nächste Spiel auf dem Plan steht. Dann hat die FSV-Mannschaft die sofortige Gelegenheit zur Wiedergutmachung und kann zeigen, daß sie es besser können. Allerdings kommt mit der SG Nordheim/Wattenheim dann ein ausgeruhter Gegner ins Weschnitztal, denn deren Wochenspiel gegen Rodau wurde am Mittwoch nach 20 Minuten wegen Ausfall des Flutlichtes abgebrochen.

DSC_0057

Das Spiel Auerbach – Rimbach ist schnell erzählt. Bereits nach 2 Minuten erzielte Salman Ahmad die frühe Führung für die TSV Rot-Weiß. In den folgenden Minuten zeigte der FSV durchaus Bemühungen in der Offensive, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Ümit Altunkapan (14.), Florian Mitsch (22.) und Patrick Kolleczek (29.) schraubten das Resultat schnell auf 4:0, wobei natürlich auch alles gelang – unter anderem fand ein Schuß aus 30 Metern den Weg ins Tor.

In der zweiten Hälfte hatte Auerbach weitere Gelegenheiten, scheiterte aber entweder an Timo Bickel oder schoß vorbei. Der eingewechselte Simon Karle brachte 5 Minuten vor dem Ende den ersten Schuß auf das TSV-Tor, aber Keeper Harald Bauer hatte gut aufgepaßt. Im Gegenzug traf Kolleczek zum 5:0, der Treffer zum 6:0-Endstand gelang Christian Weiß in der 88. Minute.

DSC_0060

Auch die zweite Mannschaft hatte sich im Vorspiel nicht von ihrer besten Seite gezeigt und war durch unendlich viel Gemecker negativ aufgefallen. Am Ende unterlag sie mit 1:2. Marc Röth sah dabei die Ampelkarte. RR

 

TSV Auerbach – FSV Rimbach 6:0 (4:0)

TSV Auerbach:

Harald Bauer – David Diesbach, Julian Breitkopf, Christian Weiß, Alexander Dorsheimer, Benjamin Henke (72. Johannes Henke), Ümit Altunkapan (54. Konstantin Poschlod), Ahmad Salman, Florian Mitsch (79. Lev Loewen), Maximilian Samstag, Patrick Kolleczek.

FSV Rimbach:

Timo Bickel – Kristof Wecht, Sebastian Alter, Rainer Fiebiger, David Rauch, Nicolas Sanchez, Isaak Valentin, Binjam Gebru, Frank Hirschhausen (54. Simon Karle), Nicolas Merker (72. Michael Hinsch), Hüseyin Sönmez.

Tore: 1:0 Ahmad (2.), 2:0 Altunkapan (14.), 3:0 Mitsch (22.), 4:0 Kolleczek (29.), 5:0 Kolleczek (85.), 6:0 Weiß (88.).

SR.: Dirk Schwanke / SG Wiesenbach

ZS.: 120

VK.: Keine

Beste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistungen auf beiden Seiten

DSC_0059

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen