Newsticker

Gegen Bensheim läuft´s nicht rund

1:3-Heimpleite gegen die Null Siebener

Gegen den VfB Lampertheim hatte die 1. Mannschaft des FSV vor Wochenfrist noch eine Top-Leistung abgerufen, gegen den FC 07 Bensheim II klappte dies beim 1:3 am Sonntag nicht so gut. Die Gäste von der Bergstraße haben das Spiel verdient gewonnen, wenngleich die beiden ersten Gegentore für den FSV recht unglücklich zustande kamen.

Das Spiel begann verheißungsvoll für den FSV, denn gleich nach anderthalb Minuten brachte Nico Pfahl sein Team mit 1:0 in Führung. Mit einem langen Diagonalpaß überwand Luca Strubel die Bensheimer Abseitsfalle, Pfahl nahm den Ball auf, lief in den Strafraum und traf flach in die lange Ecke.

Leider hatten die Rimbacher damit aber ihr Pulver für die erste Halbzeit bereits verschossen. Die Bensheimer setzten fortan die Akzente und Dominik Schuch im Rimbacher Tor konnte sich mehrfach auszeichnen. In der sechsten Minute parierte er einen 16 m-Schuß von Dejan Huseinovic zur Ecke, in deren Folge zeigte er einen Reflex gegen Elvedin Huseinovic, der aus 3 m abzog, aber Schuch rechtzeitig die Arme hochbrachte. In der 18. Minute verhinderte er dann den Ausgleich gegen Tobias Kurz, der aus 5 m geschossen hatte und in der 34. War er gegen Dejan Huseinovic nach dessen Alleingang mit einer Fußparade zur Stelle.

Zu einem unglücklichen Zeitpunkt fiel aus Rimbacher Sicht dann der Ausgleichstreffer. Aufgrund einer Verletzungspause wurde 3 Minuten nachgespielt und quasi mit dem Pausenpfiff traf Elvedin Huseinovic zum 1:1. Auch er war nach einem langen Paß in den Strafraum gelaufen und ließ Schuch keine Abwehrchance.

Unmittelbar nach Wiederbeginn hätten die Rimbacher den Gegner dann erneut kalt erwischen können, fast vom Anstoß weg scheiterte Lars Bangert aber an Gästekeeper Dominique Schweizer.

Das 1:2 war ein vermeidbares Gegentor, da war die Hintermannschaft etwas zu zögerlich. Nach eigenem Torabstoß und Querpaß sprintete Elvedin Huseinovic in den Paß und markierte das Tor (52.). Nach einer Stunde Spielzeit war er mit einem Sololauf zum dritten Mal erfolgreich, danach wurde er gleich ausgewechselt.

Auch Ayhan Özdemir tauschte, wollte frische Impulse in die Partie bringen, wechselte Gül, Hirschhausen und sich selbst ein. Der FSV konnte das Spiel nun in der Tat ausgeglichen gestalten, aber außer einer Chance für Pfahl, der knapp verzog, sprangen keine großen Chancen mehr dabei heraus. In der Schlußphase sah Gästespieler Antonio Roa Pozo wegen wiederholtem Foulspiel noch die Ampelkarte.

FSV Rimbach – FC 07 Bensheim II 1:3 (1:1)

FSV Rimbach: Dominik Schuch – Luca Strubel (75. Ayhan Özdemir), Simon Saal, Rainer Fiebiger, Sebastian Alter, Leon Schimunek, Lars Bangert, Hüseyin Sönmez, Ermin Karadolami (68. Ufuk Gül), Marcel Kohl (63. Frank Hirschhausen), Nico Pfahl.

FC 07 II: Dominique Schweizer – Tobias Kurz, Marcin Gilbert, David Suljic, Georg Hutter, Antonio Roa Pozo. Adam Kaffenberger, Elvedin Huseinovic, Andre Gehrig, Dejan Huseinovic, Daniel Kloster. Eingewechselt: Daniel Nischwitz (56.), Siwan Arsan (65.), Nick Wiegand (81.).

Tore: 1:0 Pfahl (2.), 1:1, 1:2, 1:3 E. Huseinovic (45+3. / 52. / 60.).

ZS.: 66

Vorkommnis: Gelb Rot gegen Roa Pozo (88. / wdh. Foulspiel)

SR.: Haluk Sinan Bulut (Eppelheim)

         

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen