Newsticker

Pokalhürde im Mühlbergstadion souverän genommen

In Runde 2 des Bitburger Kreispokals geht es zum TSV Gadernheim

Die Auslosung der Kreispokalrunde 2020/21 beschwerte den Blau-Weißen in der 1. Runde ein Auswärtsspiel beim TSV Elmshausen, ausgerechnet der TSV gegen den man sich vor drei Wochen in Rimbach noch so schwer getan hatte. Doch beim Pflichtspielauftakt in der Fremde hatten die Rimbacher keine Probleme und kontrollierten die Partie durchgehend. Natürlich versuchten die Gastgeber auf dem kleinen „Kuchenblech“ den FSV sofort unter Druck zu setzen, aber die Gäste gewannen viele Zweikämpfe und ließen dadurch überhaupt nichts zu.

In der 13. Minute hatten dann die Blau-Weißen eine erste Möglichkeit durch einen Freistoß von Amir Duric, doch sein zentraler Flachschuss war eine sichere Beute der TSV-Keepers. Eine Minute später waren dann die Hausherren mit dem Glück im Bunde, denn Hueseyin Soenmez scheiterte mit einem strammen Schuss an der Latte des gegnerischen Gehäuses. Schon relativ früh, nach 21 Minuten kassierte Loris Ginader die erste Verwarnung und musste danach aufpassen, um nicht der erste „Gelb-Rote Sünder“ beim FSV zu werden. Der anschließende Freistoß des TSV verpuffte wirkungslos und kam nicht einmal aufs Tor.

Die erste richtige Chance für die Platzherren nach 28 Minuten entstand nach einer Flanke aus dem Halbfeld, doch der Kopfball war zu unkontrolliert und ging hoch über das Tor. Acht Minuten später, tauchte dann urplötzlich Hueseyin Soenmez, nach einem herrlich „No-look-Paß“ von Amir Duric, alleine vor dem Tor auf, scheiterte aber mit einem Flachschuss am heraus eilenden Torhüter. Den anschließenden Eckball von Felix Plücker nickte Dominik Suthfeld zur mehr als verdienten 1:0 Führung ein. Dem nicht genug, denn kurz vor dem Halbzeitpfiff, nahm Amir Duric einen Ball geschickt mit und zog aus rund 30 Metern einfach mal ab. Der Ball prallte vom oberen Innenpfosten zur 2:0 Halbzeitführung ins Gehäuse.

Nach der Pause, dann unter Flutlicht, hatten die Elmshausener ihre beste Phase, die aber nur kurz andauerte. Mit einem Flachschuss scheiterten sie aber am gut reagierenden Julian Blümle, der den Ball um den Pfosten drehte. Nach gut einer Stunde, waren die Rimbacher wieder am Zug und hatten ihr nächstes dickes Ding durch Felix Plücker, der auf der linken Seite zum Abschluss kam und knapp am langen Pfosten vorbei schoss.

Dann begann die Zeit des Wechseln, für Loris Ginader kam Ozan Ceneli und für Jonas Keil kam Maurice Dieter, was aber dem guten Spiel der Gäste keinen Abbruch tat. Die Hausherren taten sich auch im zweiten Durchgang schwer, eigene Großchancen zu kreieren, wenn dann waren es nur Standards. So wie in der 67. Minute, als ein Freistoß knapp übers Gehäuse ging. Fünf Minuten später, war dann der Käse endlich gegessen, denn Amir Duric setzte noch einen drauf. Wieder einmal packte er seine „rechte Klebe“ aus, schaute kurz und zimmerte das Leder aus 30 Metern in den linken Winkel. Danach kassierte noch Ozan Ceneli eine gelbe Karte und Yanick Everling kam für Felix Plücker. Sechs Minuten vor dem Ende erfolgte dann der letzte Wechsel auf Seiten der Rimbacher, für den Spielertrainer, durfte nochmals Jonas Keil ins Sturmzentrum. In der 88. Minute durften dann auch nochmals die Hausherren auf ihren Ehrentreffer hoffen, doch auch diesen Freistoß entschärfte Julian Blümle in souveräner Manier. Pünktlich nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Patrick Andres die faire Partie.

Stimmen zum Spiel:

Matthias Rettig, Trainer TSV Elmshausen

Für uns war es eine bessere Trainingseinheit, mehr nicht, denn bei uns fehlten fünf Stammspieler, im Vergleich zu dem Spiel in Rimbach vor wenigen Wochen. Wir haben das zu Beginn eigentlich ganz gut gemacht, aber im Endeffekt waren wir vorne einfach nicht durchschlagskräftig genug und der Gegner hatte einen „Zehner“, der heute einfach den Unterschied gemacht hat. Unsere ganze Konzentration liegt auf der Verbandsrunde und da wollen wir besser als Platz 7 am Ende belegen. Zum Gerücht Marvin Feher äußere ich mich nicht.

Roland Rettig, 2. Vorsitzender FSV Rimbach

Im Vergleich zu dem Spiel vor wenigen Wochen haben wir einen großen Sprung gemacht, vor allem spielerisch hat mir das heute sehr gut gefallen. Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut und das zeigt sich auch auf dem Platz. Die Jungs haben eine gute Kondition, weil der Amir auch hart dafür arbeitet. Und trotz des anstrengenden Trainings ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft sehr gut, die Jungs haben wieder richtig Spaß beim Kicken und sogar die Zuschauer haben wieder Lust auf die Mannschaft. In der letzten Saison hatten wir nach 30 Minuten keine Puste mehr und sind teilweise nach Führungen noch eingebrochen. Heute hatten wir nur eine kurze Phase nach der Pause, wo wir den Faden verloren haben, aber da brannte dann trotzdem hinten nichts an. Der Amir geht als Kopf voran, aber auch die anderen trauen sich etwas zu und die Verantwortung wird von vielen getragen. Es herrscht viel mehr Ruhe auf dem Platz, die Spieler sind trotz des jungen Alters schon abgeklärter und präsentieren sich als Einheit auf und neben dem Platz. Ein guter Mittelfeldplatz sollte schon drin sein, mit dem Abstieg wollen wir nichts zu tun haben, sofern die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann, da habe ich nämlich im Moment so meine Zweifel daran.     

Julian Blümle, Keeper FSV Rimbach

Wir standen heute hinten defensiv sehr kompakt und haben im ganzen Spiel nur drei Torschüsse, darunter zwei Freistöße zugelassen. Zudem sind wir hinten kein Risiko eingegangen und haben auch mal einen langen Ball gespielt. Wir haben von Beginn an den besten TSV-ler aus dem Spiel genommen und somit deren Kreativität genommen. Es war von uns eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung, weil jeder für jeden gekämpft hat. Zu meiner Person, ich fühle mich topfit und bin stärker aus der Corona-Zwangspause zurückgekommen und hoffe dem Team weiterhin helfen zu können.      

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen