Newsticker

Jahreshauptversammlung 2015

(RR) Am Donnerstag nach Pfingsten fand im Sportlerheim des Rimbacher Stadions die Jahreshauptversammlung des FSV Blau-Weiß statt. Der erste Vorsitzende Reiner Schmid konnte bei der Begrüßung die Beschlussfähigkeit und ordnungsgemäße Einberufung feststellen. In seinem Jahresbericht erläuterte Schmid, dass der Verein derzeit 281 Aktive Fußballer hat, davon sind 223 männlich und 58 weiblich. Gegenüber dem Vorjahr ist hier ein Plus von 8 Aktiven zu verzeichnen. Die Anzahl der passiven Mitglieder stieg um 11 auf nunmehr 139 an. Somit hat der FSV 420 Mitglieder, 19 mehr als im Vorjahr. 66 Ein- stehen 47 Austritte gegenüber.

Im kulturellen Bereich hat sich der FSV wieder an Veranstaltungen in der Gemeinde beteiligt, so beispielsweise Rimbacher Herbst und Frühling, aber auch Nikolausparty und Pfingstmarkt, hier wie immer auch mit der Gestaltung eines Motivwagens. Das Hobbyturnier war wieder ein voller Erfolg. Es wurden im Winter mehrere Jugend-Hallenkreismeisterschaften in der Odenwaldhalle ausgerichtet. Besondere Auszeichnungen kamen den Mitgliedern bei einem Ehrungsabend in der Krone zuteil. Auch die Fahrt der Mountainbiker nach Willingen wurde wieder durchgeführt. Es wurden 8 Vorstandssitzungen abgehalten und zahlreiche Geburtstage besucht. Auch bei Veranstaltungen von Gemeinde und Sportverbänden war der Vorstand stets zugegen. Der Klub hat im Vereinsheim die Renovierung des Verkaufsraumes abgeschlossen. Peter Schmitt hat hierbei die Stuhlbeine neu befilzt. An Spiel- und Trainingsabenden besteht für die Mitglieder die Möglichkeiten, dort Sky-Übertragungen beizuwohnen.

Abschließend blickte Reiner Schmid in seinem Bericht auf anstehende Projekte voraus. So möchte sich der FSV am 21.6. bei allen seinem Helfern bedanken und lädt zu einer Kutschfahrt auf den Scharbacher Hilsighof mit Einkehr ein. Am 17.7. steigt im Stadion dann ein Sommerevent mit der Rock-Coverband „Cartwrights“. Am 25.7. findet ebenfalls in Rimbach die Ortsmeisterschaft statt. Das Hobbyturnier wird vom 31.8. bis 4.9. gespielt. Der FSV möchte weiterhin die Innenrenovierung des Sportlerheimes in Angriff nehmen und über Förderanträge überdachte Auswechselbänke anschaffen.

Spielausschußvorsitzender Steffen Dörr zeigte sich vom Abschneiden der beiden Seniorenmannschaften in der laufenden Spielzeit enttäuscht. Die Saisonziele seien klar verfehlt worden, die Gründe hierfür wurden von Dörr ausreichend erörtert. Insgesamt wurden bislang im Rundenverlauf 66 Spieler eingesetzt, eine sehr hohe Zahl. Die Stammbesetzung liegt bei etwa 30. Es kamen 6 A-Jugend- und 9 AH-Spieler zum Einsatz. Eine positive Entwicklung sieht Steffen Dörr im Bereich der A- und B-Jugend. Die Zusammenarbeit mit Thomas Ginader und Benjamin Trautmann erweise sich als vielversprechend, die Verzahnung von 2. Mannschaft und A-Jugend funktioniere sehr gut.

Für die Jugendabteilung ergriff Jens Klische das Wort. Derzeit sind 127 Jungen und 49 Mädchen in der JSG mit Zotzenbach am Ball. In allen Altersklassen kann mindestens eine Mannschaft gestellt werden, dies wird auch in der kommenden Saison so sein. Auch die Trainerposten sind bis auf die D-Jugend im kommenden Jahr besetzt. Die JSG verfügt über 7 lizenzierte Trainer, einer mit B-Lizenz. Die größten Erfolge sind die Meisterschaft der B-Juniorinnen, die in der Gruppenliga Darmstadt ungeschlagen blieben, die D-Junioren wurden Meister in der Kreisklasse 2, die B1-Junioren Meister der Kreisliga. Die E2-Junioren liegen derzeit in der Kreisklasse 2 auf dem 2. Tabellenplatz und haben noch Chancen auf den Titel. Beide Mädchen-Teams qualifizierten sich für Regionalhallen-Meisterschaften.

Steffen Dörr ergriff nochmals das Wort und berichtete über die Aktivitäten der AH-Abteilung. Es wird weiter in einer Spielgemeinschaft mit dem FSV Zotzenbach trainiert und gespielt, die Zusammensetzung besteht etwa jeweils zur Hälfte aus beiden Vereinen. Die SG nahm an 5 Kleinfeldturnieren und 2 Hallenturnieren teil und bestritt 3 Großfeldspiele, die Erfolge dabei waren durchwachsen.

Joschka Pfeifer informiere die Versammlung über das Schiedsrichterwesen beim FSV. Derzeit sind mit Heiko, Joschka und Niklas Pfeifer, sowie Simon Wecht 4 Referees für die Blau-Weißen unterwegs. Wecht kam in der laufenden Spielzeit unter anderem als Assistent bei A- und B-Junioren-Bundesligaspielen zum Einsatz und pfeift ebenso wie Joschka Pfeifer in der kommenden Runde Verbandsligaspiele. Heiko Pfeifer wird in der Kreisoberliga zum Einsatz kommen, Niklas Pfeifer wird nicht mehr weitermachen können. Eine besondere Anerkennung für die gezeigten Leistungen kam Joschka Pfeifer am Pfingstmontag zuteil, als er im Heppenheimer Starkenburgstadion vor 3500 Zuschauern das Freundschaftsspiel der Sportfreunde gegen Eintracht Frankfurt pfeifen durfte.

Mit vielen Zahlen jonglierte Jan Bechtel in seinem wie immer sehr ausführlichen und übersichtlichen Kassenbericht. Christian Karasi, der mit Rico Köferstein die Kasse geprüft hatte, bescheinigte Bechtel eine vorbildliche Kassenführung, woraufhin der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

Zum Abschluss fand dann noch die Wahl des Gesamtvorstandes statt. Der geschäftsführende Vorstand stand in diesem Jahr nicht zur Wahl. Er besteht aus dem 1. Und 2. Vorsitzenden, Reiner Schmid und Arno Rettig, Schriftführerin Heike Klische, Jugendleiter Jens Klische, Kassenwart Jan Bechtel , Spielausschußvorsitzendem Steffen Dörr und Wirtschafts- und Kulturausschuß-Vorsitzendem Christian Gölz.

Zu deren Unterstützung wurden in den Gesamtvorstand gewählt: Als stellvertretender Jugendleiter Daniel Fath, sowie alle Jugendtrainer und Betreuer kraft ihres Amtes, in den Spielausschuß Horst Schmitt, Michael Bickel und Oliver Rettig. Im Wirtschafts- und Kulturausschuß werden Timo Bickel, Daniel Minarro und Helmut Klinger unterstützend tätig sein, um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern sich Roland Rettig und Daniel Fath. Platzkassierer sind Willi Scharf, Rainer Thron, Hartmut May und Gitta Schmid, als Platzordner fungieren Karl Diehm und Rudi Hübsch. Die Kasse werden Christian Karasi und Daniel Bauer prüfen. Beisitzer im Vorstand sind Edgar Eckert, Joschka Pfeifer und Martin Wecht. Dem Vorstand wurde zugestanden, bei der Besetzung von Spiel- und Wirtschaftsausschuß noch weitere Mitglieder dazu zunehmen. Lisa-Marie Schmid und Robert Alter sind aus ihren Ämtern ausgeschieden.

Wünsche und Anträge an die sehr harmonisch verlaufene Versammlung gab es keine. Alle Redner bedankten sich bei sämtlichen Helfern für deren Engagement und forderten dazu auf, die Blau-Weißen auch in Zukunft weiterhin tatkräftig zu unterstützen.

 

Bild: Evi Church

www.echo-online.de

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen