Newsticker

Die Chancen nicht genutzt – 1:2 in Nordheim

www.wnoz.de

Rimbach ist besser und verliert dennoch

Nordheim. Über 90 Minuten betrachtet hat das bessere Team verloren. Das sagte selbst Nordheims Trainer Hamdija Catic nach dem glücklichen 2:1-Sieg seiner SG NoWa in der Fußball-Kreisliga A über den FSV Rimbach. „Wir hätten uns zumindest einen Punkt verdient gehabt“, ergänzt Rimbachs Spielausschussvorsitzender Steffen Dörr. Eine Reihe von hochkarätigen Chancen erspielten sich die Rimbacher Gäste in der ersten Halbzeit. Duric, Ylli Cermjani, Hirschhausen und Merker vergaben sie gleich reihenweise. Nordheims Torwart Pascal Metz hielt überragend.

Symptomatisch für das Spiel war, dass ausgerechnet ein Eigentor kurz nach der Halbzeit den Rimbachern zu ihrem einzigen Torerfolg verhalf. Die Hereingabe kam von Ufuk Gül. Die SG NoWa, ebenso wie der FSV an diesem Tag mit sehr dünnem Kader, spielte einfach effizienter. Manuel Gärtner und Romario Kronauer kamen in der 19. beziehungsweise 32. Minute zu den Torerfolgen für die Platzherren. Auf der ohnehin ausgedünnten Ersatzbank der Rimbacher musste auch Ayhan Özdemir Platz nehmen. Er verletzte sich beim Warmmachen. Für ihn spielte Frank Hirschhausen von Anfang an. SG Nordheim/Wattenheim: Metz; Bersch, Pixberg, Hess, Theiss, Ruven Kronauer, Schön, Avemarie, Romario Kronauer, Gärtner, Döhren; eingew.: Weiland (35.), M. Meister (46.), Bormuth (70.). FSV Rimbach: Bickel; Beceren, Sanchez, Alter, Hirschhausen, Merker, Ylli Cermjani, Sönmez, Amini, Duric, Gül. Tore: 1:0 M. Gärtner (19.), 2:0 Romario Kronauer (32.), 2:1 Eigentor Sauer (47.). Beste Spieler: Metz, Gärtner / Duric, Y. Cermjani. Schiedsrichter: Schamber (Heppenheim) – Zuschauer: 60.

www.echo-online.de

Keeper Pascal Metz ärgert Rimbacher

A-LIGA Nordheim/Wattenheim feiert glücklichen Kerwesieg

Trainer Hamdija Catic freute sich an der Nordheimer Kerb über einen glücklichen Sieg seiner SG Nordheim/Wattenheim in der Fußball-A-Liga über den FSV Rimbach. Der FC Ober-Abtsteinach feierte unter seinem Interims-Trainerduo Giarusso/Schweickert den ersten Sieg.

SG Nordheim/Wattenheim – FSV Rimbach 2:1 (2:0). Die Gastgeber waren an diesem Tag effizienter als der Gegner aus Rimbach. „Der FSV hatte das Chancenplus. Am Ende geht es aber um die Tore, und morgen fragt keiner mehr danach, wie wir gewonnen haben“, so Catic. Manuel Gärtner brachte die Gastgeber mit einer sehenswerten Einzelaktion und einem Schuss in den Winkel in Führung. Auch das 2:0 durch Romario Kronauer wurde schön über die linke Seite herausgespielt. Das 2:0 täuschte aber darüber hinweg, dass die Rimbacher die besseren Chancen hatten. Doch im Eins-gegen-Eins scheiterten die FSV-Angreifer immer wieder am herausragenden Keeper Pascal Metz. Der musste sich nach dem Seitenwechsel nur einmal einem Mitspieler geschlagen geben: Kevin Sauer beförderte den Ball nach einem Standard ins eigene Tor.

Tore: 1:0 Gärtner (19.), 2:0 Romario Kronauer (32.), 2:1 Sauer (47., Eigentor). – Zuschauer: 70. – Beste Spieler: Metz, Gärtner/Cermjani, Duric.

 

www.lampertheimer-zeitung.de

 

Bild: Gutschalk / Lampertheimer Zeitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen