Newsticker

FSV-Team trägt zur guten Kerwe-Stimmung bei

Ungefährdeter Heimsieg gegen den SV Kirschhausen

Der FSV Rimbach hatte am Kerwe-Samstag den Aufsteiger aus Kirschhausen zu Gast und zeigte von Beginn an deutlich, wer Herr im Hause ist. Die Blau-Weißen dominierten das gesamte Spiel und ließen für den Gegner nur eine einzige Torchance zu. Amir Duric gelang dabei zum dritten Mal in der laufenden Saison ein Dreierpack, was die Fans unter den Augen des Kerweparrers dazu verleitete, sich um sein Trikot zu reißen. Am Samstag war Party angesagt, frei nach dem Motto „Wemm iss die Kerwe – UNSER!“ Zu Gast waren an diesem Tag nicht nur Kreisfußballwart Reiner Held und Beobachter anderer Vereine, auch der Kerweverein Rimbach mitsamt den Kirmesburschen aus Rimbach / Schlitz im Vogelsbergkreis sorgten für gute Stimmung im Rimbacher Stadion.

Gleich zu Beginn stand Kirschhausen´s Keeper Nino Babic im Brennpunkt des Geschehens, gleich dreimal konnte er den Rimbacher´n dabei quasi den Ball vom Fuß spitzeln, zweimal gegen Frank Hirschhausen, einmal gegen Amir Duric. Sein Gegenüber Timo Bickel vereitelte nach etwa einer Viertelstunde die einzigste Kirschhäuser Chance, als er einen Schuß von Pascal Guthier parierte. Nach einem Foul an Samir Amini zeigte Referee Michael Herbert nach 25 Minuten auf den Elfmeterpunkt. Amir Duric verwandelte souverän zum 1:0. Nach Paß von Ylli Cermjani erhöhte Duric sechs Minuten später auf 2:0, auch hier hatte Babic keine Chance. Allerdings reklamierten die Gäste hier auf Abseits.

Die Entscheidung fiel in der 56. Minute. Wieder von Cermjani bedient, gelang es dem Top-Torjäger der Liga, Babic noch zu umspielen und zum 3:0 einzunetzen. Proteste seitens der Rimbacher gab es in der 63. Minute, beim vermeintlichen 4:0, dem aber wegen einer äußerst umstrittenen Abseits-Entscheidung die Anerkennung verweigert wurde. Bei dieser Szene war es mal anders rum, dieses Mal hatte Duric für Cermjani aufgelegt.

Ylli Cermjani erinnerte sich unterdessen anscheinend an seinen Treffer gegen den FC Ober-Abtsteinach am 11. September. Denn das 4:0 war fast eine Kopie davon, wieder traf er fast von der Mittellinie aus über den weit vor dem Tor stehenden Babic hinweg zm Endstand.

Das nach wie vor personell stark gebeutelte FSV-Team hat damit seine Aufgabe mit Bravour gemeistert und genau die richtige Antwort auf das völlig unnötig vergeigte Spiel in Biblis gegeben, weil dieses Mal nicht nur die Chancenverwertung besser funktionierte.  Einsatzwille und Kampfbereitschaft stimmten bei allen Spielern auf dem Platz. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann nun ausgiebig und ergiebig die Kerwe gefeiert werden!

Im Anschluß an das Spiel gelang auch den Damen von der DSG Rimbach/Auerbach ein Heimsieg in ihrem Kerwe-Spiel. Durch ein Tor von Jennifer Wagner besiegten sie den TSV Günterfürst mit 1:0. Daneben ging der Auftritt der 2. Herren-Mannschaft, sie unterlag gegen Flockenbach/Trösel mit 0:3. Eingeläutete wurde das Feier-Wochenende bereits am Freitag abend mit einem 3:0 der A-Jugend gegen Flockenbach/Trösel.

FSV Rimbach – SV Kirschhausen 4:0 (2:0)

FSV Rimbach: Timo Bickel – Nicolas Merker, Sebastian Sartor, Rainer Fiebiger, Cetin Erciyas, Samir Amini (70. Ibrahim Sulaiman), Ylli Cermjani, Hüseyin Sönmez, Frank Hirschhausen (25. Nicolas Sanchez), Amir Duric (87. Timo Hennemann), Dominik Suthfeld.

SV Kirschhausen: Nino Babic – Bastian Langner, Felix Lüdemann, Aristidis Kolesiotis, Jakob Giegerich, Bastian Bizer (46. Jan Lannert), Sebastian Wolf, Maximilian Schäfer, Pascal Guthier (46. Matthias Jahn), Sascha Schmitt, Timo Emig.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Duric (25. FE / 31. / 56.), 4:0 Cermjani (65.).

SR.: Michael Herbert / SV Unter-Flockenbach

VK.: Keine

ZS.: 170

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen