Newsticker

Unverdiente Niederlage beim FCO – 0:1

Aufbauarbeit: Trainer Ayhan Özdemir spricht nach dem Schlußpfiff zu seinen Spielern, welche bis Mitte der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft waren am Abtsteinacher Hardberg.

www.echo-online.de:

FC Ober-Abtsteinach – FSV Rimbach 1:0 (0:0). Einen am Ende glücklichen Heimsieg feierte der FCO gegen eine Rimbacher Mannschaft, die bis Mitte der zweiten Halbzeit das bessere Team war. „Das ist schon sehr ärgerlich. Wir hatten eine Vielzahl an Chancen, haben diese aber einfach nicht genutzt“, ärgerte sich Rimbachs Zweiter Vorsitzender Roland Rettig: „Gefühlt hatten wir ein Chancenverhältnis von 9:0.“ Karadolami und Gül scheiterten gleich mehrfach aus aussichtsreicher Position. Vor allem in der 76. Minute hatte Rimbach den Ausgleich auf dem Fuß, doch Ufuk Gül scheiterte am Innenpfosten und an einem Ober-Abtsteinacher Spieler, der vor der Linie klärte. „Der FSV hatte die besseren Gelegenheiten, wir haben unsere eine Chance dann genutzt. Natürlich war der Sieg für uns am Ende glücklich“, bilanzierte Ober-Abtsteinachs Sprecher Michael Döringer.

FSV Rimbach: Schuch, Saal, Strubel, Fiebiger, Alter, Adler, Karadolami, Pfahl, Sönmez, Gül, Bangert; eingewechselt: Hirschhausen (31.), Merker (71.).

Tor: 1:0 Hilman (72.).- Schiedsrichter: Kolmer (Hirschhorn). – Zuschauer: 150. – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Murr (FCO, 75.) wegen Foulspiels. – Beste Spieler: geschlossene Leistung/Saal, Gül.

www.wnoz.de:

Ober-Abtsteinach. Der FC Ober-Abtsteinach gewann gestern sein Heimspiel gegen den FSV Rimbach in der Fußball-Kreisliga A mit 1:0. Ober-Abtsteinachs Sprecher Michael Döringer gab zu: „Heute haben wir einen glücklichen Sieg gelandet.“ Die Gäste spielten nicht nur gleichwertig, sie hatten – gerade zu Beginn der Partie – auch die weitaus besseren Chancen. Rimbachs Sprecher Roland Rettig sieht es aber auch realistisch: „Wir waren zwar bis Mitte der zweiten Halbzeit das bessere Team. Doch wenn du aus der Vielzahl der Chancen nichts machst, hast du es dann auch nicht besser verdient.“

Der FCO, besser gesagt der auf das Spielfeld zurückgekommene Jens Hilman, nutzte die eine gute Chance, die sich ihm bot in der 72. Minute. Das war im Übrigen die einzige echte Unachtsamkeit in der FSV-Abwehr, die mit einer zuvor vorgenommen Umstellung zu erklären ist. Hilman konnte eine Hereingabe von Philipp Kirschenlohr in Ruhe annehmen und aus zwölf Metern Torentfernung abziehen: 1:0.

Damit war das Spiel noch nicht gelaufen. Der Ober-Abtsteinacher Christian Murr kassierte die zweite gelbe Karte und musste das Spielfeld verlassen. In derselben Minute tankte sich der Rimbacher Ermin Karadolami außen durch. Er zog ab, aber sein Schuss wurde von Torwart Noel Palkowski an den Innenpfosten gelenkt, der Nachschuss von Thomas Baucsek auf der Linie gerettet. Palkowski stand im Übrigen öfter im Mittelpunkt als ihm lieb sein konnte. Bereits in der dritten Minute war er bei einem Schuss von Nico Pfahl auf dem Posten. Zwei Minuten später klärte er einen Schuss von Karadolami zur Ecke und in der 30. Minute verfehlte Pfahl aus spitzem Winkel nur knapp das Tor. Auch bei einem 16-Meter-Schuss von Ufuk Gül musste Palkowski in der zweiten Hälfe sein ganzes Können aufbieten.

Der FCO kam erst zu Ende der ersten Halbzeit in Fahrt. Bei Chancen von Robin Beisel, Veselin Georgiev und Baucsek wurde jeweils das Tor nur knapp verfehlt. Von einem großen Unterschied zwischen dem FCO und dem FSV war an diesem Tag wenig zu spüren. Rimbach konnte sich für seine gute Leistung nicht belohnen. Der FCO bleibt oben dran.
FC Ober-Abtsteinach: Palkowski; J. Hintenlang, Chr. Murr, Baucsek, Kirschenlohr, Selzer, Hilman, Georgiev, Rothermel, Beisel, Walz; eingewechselt: Roth (63.), Bischof (79.), Amico (82.).
FSV Rimbach: Schuch; Saal, Strubel, Fiebiger, S. Alter, Adler, Karadolami, Sönmez, Gül, Bangert, Pfahl; eingewechselt: Hirschhausen (33.), Merker (72.).
Tor: 1:0 Hilman (72.). Beste Spieler: — / Karadolami, Gül. Zuschauer: 150 – Gelb-Rot für Christan Murr (76., FCO). mk

Anmerkung: Der Bericht erfolgte nach Angaben des FC Ober-Abtsteinach. Den von mir zitierten Satz habe ich so nicht gesagt. gez. R. Rettig

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen