Newsticker

In der zweiten Halbzeit komplett eingebrochen

Die Presseberichte zum 1:9 - Debakel

wnoz.de

Rimbach erlebt sein Debakel

Ein schlimmes Debakel erlebte der FSV Rimbach gestern Abend in der Fußball-Kreisliga A gegen den VfB Lampertheim. Die junge Truppe unterlag mit 1:9 dem VfB Lampertheim, der gnadenlos jede Schwäche, jede Lücke im FSV-Gefüge zu nutzen wusste und darüber hinaus noch weitere große Chancen vergab. Chancen, die man auf der anderen Seite vergebens suchte; zumindest in der zweiten Hälfte, als der FSV überhaupt kein Land mehr sah.

Dabei begann es nicht wenig verheißungsvoll für den FSV. Karadolami und Gül gingen allein aufs Tor zu und scheiterten am Torwart. Wenigstens erzielte Karadolami in der 33. Minute schnell den Anschlusstreffer zum 1:2. Doch anstatt dem 2:2 durch eine Riesenchance für Gül fiel noch vor dem Pausenpfiff das 1:3 durch Gökhan Uygut. In der zweiten Hälfte lief dann gar nichts mehr zusammen bei Rimbach.

FSV Rimbach: Rühl; S. Alter, Linßen, Fiebiger, Gül, Schimunek, Everling, Sönmez, Chr. Schröder, Bangert, Karadolami; eingewechselt: Saal (46.), Ozan Ceneli (46.), J. Keil (65.).
Tore: 0:1 Schmitz (30.), 0:2 Pelleriti (32.), 1:2 Karadolami (33.), 1:3 Uygut (39.), 1:4 Gutschalk (52.), 1:5 Gerner (54., FE), 1:6 Pelleriti (63.), 1:7 Lauinger (67.), 1:8 Uygut (75.), 1:9 Krasnici (89.). mk

 

 

morgenweb.de

FUSSBALL-A-LIG 9:1-KANTERSIEG IM ODENWALD

VfB Lampertheim macht mit Rimbach kurzen Prozess

  1. September 2018 Autor: rago

RIMBACH.Bei der wegen der Lampertheimer Kerwe vorverlegten A-Liga-Partie zwischen dem FSV Rimbach und dem VfB Lampertheim haben die Spargelstädter gestern Abend die Muskeln spielen lassen. Der VfB gewann mit 9:1 (3:1).

Nach dem anfänglichen Abtasten eröffneten die Lampertheimer nach einer halben Stunde den Torreigen mit einem Doppelschlag. Erst traf Yannick Schmitz zum 1:0 (30.), kurz darauf erhöhte Nunzio Pelleriti auf 2:0 (32.). Im Anschluss konnte der FSV zwar durch Erim Karadolami verkürzen (33.), doch noch vor der Halbzeit erzielte Gökhan Uygut das 3:1 für den VfB (39.).

Nach der Pause spielte der VfB die Rimbacher förmlich an die Wand. Joey Gutschalk (53.), Thomas Gerner (Foulelfmeter, 55.), Nunzio Pelleriti (62.), Uwe Lauinger (67.), Gökhan Uygut (75.) und Ilir Krasnici (89.) hatten kein Erbarmen mit dem FSV und schraubten das Ergebnis zum 9:1-Endstand in die Höhe.

„In den ersten 25 Minuten haben wir das eigentlich gut gemacht und hatten sogar eine Riesenchance durch Karadolami. Das dritte Tor vor der Pause war dann aber der K.o.-Treffer für unsere ersatzgeschwächte Truppe“, sagte Roland Rettig, zweiter Vorsitzender beim FSV.

 

echo-online.de

Historisch hohe Heimniederlage des FSV Rimbach

vor 8 Stunden

Das 1:9 gegen den VfB Lampertheim dürfte eine Rekordpleite für den Fußball-A-Ligisten gewesen sein. 

A-Liga: FSV Rimbach – VfB Lampertheim 1:9 (1:3). „Ich war froh, dass der Schiedsrichter pünktlich abgepfiffen hat. Sonst wäre es zweistellig ausgegangen“, sagte Rimbachs Zweiter Vorsitzender Roland Rettig, der seit 1981 in Diensten des FSV steht, sich an eine so hohe Heimniederlage aber nicht erinnern kann. Paradox: Die Gastgeber waren die ersten 25 Minuten besser.

FSV Rimbach: Rühl, Alter, Linßen, Fiebiger, Gül, Schimunek, Everling, Sönmez, Schröder, Bangert, Karadolami; eingewechselt: Ceneli (46.), Saal (46.), Keil (67.).

Tore: 0:1 Schnitz (30.), 0:2 Pelleriti (32.), 1:2 Karadolami (33.), 1:3 Uygut (39.), 1:4 Gutschalk (53.). 1:5 Gerner (55., Foulelfmeter), 1:6 Pelleriti (62.), 1:7 Lauinger (67.), 1:8 Uygut (75.), 1:9 Krasnici (89.). – Schiedsrichter: Demir (Gernsheim). – Zuschauer: 45. – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Karadolami (78./FSV) wegen wiederholten Foulspiels. – Beste Spieler: keine/Pelleriti, Gutschalk.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen