Newsticker

Hochverdienter Erfolg gegen Türkspor Wamiba

Nach dem letzten Training sprach Rimbachs Trainer Amir Duric noch vom einem richtigen Zeitpunkt und einer echten Standortbestimmung für sein Team, gegen den Klassenkonkurrenten Türkspor Wald-Michelbach, gleichzeitig auch der Auftaktgegner am 15.08.21 in der Kreisliga B. Doch als der Gegner dann nur mit 12 Mann im Rimbacher Stadion eintraf und deren Trainer Tufan Sönmez von sechs fehlenden Stammspielern berichtete, musste die Wertigkeit dieser Partie ein wenig korrigiert werden.

Aber auch beim Gastgeber fehlten vier Spieler, trotzdem nahmen die Rimbacher sofort das Geschehen auf dem Platz in die Hand und gaben nach vier Minuten schon den ersten Warnschuss durch Gianni Müller auf das Tor der Gäste ab. Nach 15 Minuten plätscherte die Partie dann einige Minuten so vor sich hin, die Wald-Michelbacher kamen kaum über die Mittellinie, der FSV bemühte sich zumindest. In der 22. Minute setzte dann Felix Pflücker zu einem Solo über links an und seine klasse Hereingabe setzte Nico Pfahl an die Unterkante der Latte, den Nachschuss schoss Gianni Müller dann über das Gehäuse.

Das war der Weckruf für die Gastgeber, die fünf Minuten später verdient mit 1:0 in Führung gingen. Ein langer Ball von Hüseyin Sönmez nahm Amir Duric gekonnt an, scheiterte im ersten Versuch noch am gegnerischen Keeper, doch sein anschließender überlegter Pass an den langen Pfosten, musste Nico Pfahl nur noch über die Linie drücken. Jetzt häuften sich die Chancen für den FSV, doch weder Amir Duric, noch Nico Sanchez oder Christian Kohl konnten den zweiten Treffer nachlegen. So blieb es zum Pausenpfiff beim knappen, aber verdienten 1:0.

Zur 2. Halbzeit wurde auf Seiten der Hausherren fleißig gewechselt und jetzt zeigten sich auch mal die Gäste am Rimbacher Strafraum, doch ein Schlenzer des auffälligsten Wald-Michelbacher verfehlte knapp das Tor. Danach wurde die Partie hektischer und zerfahrener, auch die Provokationen nahmen zu, doch der gut leitende Schiedsrichter hatte alles im Griff. Fußball wurde dann auch wieder gespielt und Nico Pfahl hatte in der 71. Minute Pech mit einem Direktschuss, der noch von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt wurde. In der 77. Minute schwächten sich die Gäste selbst, als ein Spieler die Gelb-Rote Karte, sprich eine 10 Minuten-Strafe bekam. In Überzahl häuften sich in den letzten Minuten wieder die Torchancen, doch weder Okan Cenelis Kopfball noch Amir Duric`s Schuss an den Pfosten waren von Erfolg gekrönt. Nach dem letzten Freistoß von Christian Kohl, der knapp am Tor vorbei ging, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Getrübt wurde der 1:0 Erfolg der Gastgeber nur durch eine schwere Verletzung von Gianni Müller, der auf dem Rücken fiel und mit dem Kopf auf den Boden landete. Von dieser Stelle aus natürlich alles Gute für Gianni und das du bald wieder bei der Mannschaft bist.

Amir Duric lobte dann nach der Partie auch sein Team, dass klar besser war und die Begegnung bestimmt hatte, warnte aber auch gleich vor der Begegnung in drei Wochen, die noch härter werden würde. Und vor allen Dingen, dürfte man sich nicht so leicht provozieren lassen und lieber Fußball spielen sollte. WB

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen