Newsticker

1:6-Klatsche in der Spargelstadt

Bericht Südhessen Morgen:

VfB Lampertheim bleibt am Primus dran

Lampertheim. Der VfB Lampertheim bleibt Spitzenreiter SG Hammelbach/Scharbach in der Fußball-C-Liga auf den Fersen. Gegen die Reserve des FSV Rimbach kam die Mannschaft von Trainer Stefan Svrga gestern zu einem mühelosen 6:1 (2:1)-Kantererfolg vor vertrauter Kulisse.

Nach dem sechsten Sieg im siebten Punktspiel erkannte VfB-Betreuer Bruno Synoradzki trotz des deutlichen Ausgangs durchaus noch Steigerungspotenzial „Das Ergebnis ist um ein oder zwei Tore zu hoch. So schlecht war Rimbach II nicht. In der ersten Halbzeit waren wir zu nachlässig. Erst nach der Halbzeitansprache unseres Trainers haben wir uns gesteigert“, befand Synoradzki.

Als neuer Top-Torschütze der C-Liga darf sich Vitali Becker feiern lassen. Lampertheims Angreifer erzielte in der 18., 76. und 89. Minute seine Saisontore 11, 12 und 13. Nach dem 2:0 durch Thomas Gerner (32.) machte es Rimbachs Hüseyin Sömnez kurzzeitig noch einmal spannend (44.). Daniel da Silva (61.) und Hikmet Bayraktar (86.) trugen einen Treffer zum halben Dutzend bei.

 

Odenwälder Zeitung:

VfB Lampertheim – FSV Rimbach II 5:1: In der ersten Hälfte hielten die Rimbacher beim Tabellenzweiten mit. Hüseyin Sönmez verkürzte sogar kurz vor der Pause zum 1:2. Nach einer Stunde schraubten die Gastgeber das Ergebnis in die Höhe.

FSV Rimbach II: Kraft – Marcus Schwarz, Köhler, Yousief, Talash, Trautmann, Delic, Röth, Zelic, Sönmez, Gebru. Eingew Ramanoglu.

Tore: 1:0 Becker (17.) 2:0 s Gerner (31.), 2:1 Sönmez (44.), 3:1 Guardado (61.), 4:1 Becker (74.), 6:1 Bayrahtar (86.), 5:1 Becker (90.).

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen