Newsticker

Kreispokal: Der FSV hält eine Halbzeit lang gut mit

Am Ende wird der 3-fache Klassenunterschied doch deutlich

Der FSV Rimbach hat das Thema Kreispokal hinter sich gebracht. Das Los bescherte den neuformierten und noch ersatzgeschwächten Rimbachern den Verbandsligisten Eintracht Wald-Michelbach, der mit seiner nahezu Ersten Mannschaft antrat und sich in der zweiten Halbzeit dann doch als übermächtig erwies und vor allem mit dem 6-fachen Torschützen Jan Gebhardt einen echten Goalgetter auf dem Platz hatte. In der Rimbacher Abwehr fehlten im Vergleich zur Vorsaison Rainer Fiebiger und Sebastian Alter, zudem musste Daniel Fath nach 24 Minuten ausgewechselt werden.

Der FSV hielt zu Beginn ordentlich mit, wehrte sich nach Kräften und konnte einige gute Ansätze, bzw. Spielzüge präsentieren. Die Rimbacher hatten vor der Pause zwei richtig gute Möglichkeiten, doch Arben Cermjani zielte knapp vorbei und ein Schuß von Amir Duric wurde von Sven Helfrich stark pariert. Das 0:1 für die ET resultierte aus einer von Tobias Hastert direkt verwandelten Freistoß-Flanke, welche an Freund und Feind vorbeisegelte (17.). Nach einem Doppelpass mit Malcom Daffour ließ Jan Gebhardt das 0:2 folgen (27.) und mit André Roth´s Treffer aus rund 10 m (31.) war nach rund einer halben Stunde die Vorentscheidung gefallen. Dennoch boten die Blau-Weissen eine ordentliche Leistung. Das gesamte Spiel über versuchten sie trotz des Rückstandes, sich immer weiter zu motivieren und wenigstens einen Ehrentreffer zu markieren, was leider nicht gelang.

DSC_0005DSC_0006

Das 0:4 durch Gebhardt fiel nur wenige Augenblicke nach der Halbzeitpause. Roth, noch 4 mal Gebhardt und Kappes markierten dann die weiteren Tore für die Überwälder, die nun in der 2. Runde beim FC Fürth antreten müssen.

Wichtige Schlüsse werden aus diesem ungleichen Duell wohl kaum zu ziehen sein. Alles was zählt ist der Saisonauftakt in zwei Wochen gegen den TSV Aschbach. RR

DSC_0009DSC_0012DSC_0011

FSV Rimbach – Eintracht Wald-Michelbach 0:10

FSV Rimbach:
Timo Bickel – Daniel Fath (24. Dominik Suthfeld), Nicolas Sanchez (55. Frank Hirschhausen), Batuhan Beceren, Samir Amini, Ylli Cermjani, Hüseyin Sönmez, Arben Cermjani, Amir Duric, Ufuk Gül (75. Ruben Weil), Timo Hennemann.

ET W.-Michelbach:
Sven Helfrich – Johann Wogawa (46. Timo Fischer), Dalio Memic, Jens Bundschuh, Yunus Hakan Kavak (46. Simon Heckmann), Malcom Daffour (46. Jens Kappes), Giovanni Marino, Dennis Schitz, Tobias Hastert, André Roth, Jan Gebhardt.

Tore: 0:1 Hastert (17.), 0:2 Gebhardt (27.), 0:3 Roth (31.), 0:4 Gebhardt (46.), 0:5 Roth (56.), 0:6 Gebhardt (61.), 0:7 Gebhardt (70.), 0:8 Gebhardt (72.), 0:9 Gebhardt (81.), 0:10 Kappes (87.).

SR.: Steffen Silbermann / Bensheim mit Gespann

VK.: Keine

ZS.: 80

DSC_0013DSC_0015

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen