Newsticker

150 Radler sorgen für eine gute Premiere

Alle Billder gibt es auf www.facebook.com/fsvrimbach

RimbBike01_30_07_2017 Fritz Kopetzky OZW Rimbach 30.07.2017 Sportzentrum in der Kleiststraße, Weschnitztaler Mountainbike-Festival, Teilnehmer starten um 10 Uhr Threshold = 0 Radius = 0.5 TL = 0.006 Sobel : 0.474 16:0.682 32:0.324 64:0.124 128:0.064 256:0.076

Rimbach. Am Sonntag fand im Stadion Rimbach das erste Weschnitztaler Mountainbike-Festival statt. Die Idee zu der Freundschaftstour hatte Reiner Schmid, Vorsitzender des Fußballsportvereins (FSV) Blau-Weiß Rimbach. Der Verein unterhält eine Mountainbikegruppe, welche einmal im Jahr Willingen im Sauerland besucht. Im Laufe der Zeit sei dadurch eine Verbundenheit mit den Mountainbikern vor Ort entstanden.

„Da wollten wir uns mal revanchieren und ihnen die Gelegenheit geben zu uns zu kommen“, so Schmid. Man habe daher mit den Gästen aus Willingen bereits das ganze Wochenende zusammen Touren durch das Tal unternommen. Zum Abschluss wolle man jedoch etwas besonderes anbieten. Ein Unterfangen, das rundum geglückt ist.

Ortskundige Guides

Bei schönstem Fahrradwetter starteten morgens zwei Gruppen mit insgesamt 150 Radlern. Neben den Rimbachern und Willingern waren auch Teilnehmer aus Mannheim und aus der Rhein-Main-Region zugegen. So hat das Rimbacher Mountainbike-Festival bereits im ersten Anlauf überregionale Bedeutung erfahren.

Während die weitaus größere Gruppe mit 120 Radsportbegeisterten in gut drei Stunden eine Strecke mit stattlichen 40 Kilometern und 1000 Höhenmetern zurücklegte, begnügte sich die zweite, 30 Teilnehmer umfassende Gruppe, mit „nur“ 24 Kilometern sowie 600 Höhenmetern. Geführt wurden beide Gruppen, bei denen auch Ortsfremde mitfuhren, von ortskundigen Vereinsmitgliedern. Eine Verpflegungsstation wurde auf dem Schardhof, zu welchem man gute Verbindungen pflegt, eingerichtet.

Buntes Rahmenprogramm

Für die Angehörigen der Sportler und Zuschauer war ebenfalls einiges geboten. Während die Radler über Berg und Tal jagten, startete für sie im Stadion ein Frühschoppen. Ein parallel stattfindendes Freundschaftsspiel zwischen den ersten Herrenmannschaften des FSV Blau-Weiß Rimbach und der SG Unter-Abtsteinach sorgte für spannende Unterhaltung.

Nachmittags begeisterte dann das unter anderem aus dem Fernsehen bekannte Duo „Die Rodensteiner“ vor vollen Bänken die Zuschauer und die zurückgekehrten Radler und animierte alle zum Mitklatschen. Im Anschluss verbreiteten die Odenwälder Alphornbläser sowie der Kult-Hüttenwirt Siggi von der Heide, ein Gast aus Willingen, Partystimmung unter den gut 250 Anwesenden.

Wer hingegen sein Glück herausfordern wollte, der konnte dies bei der großen Verlosung tun. Zu gewinnen gab es Karten für ein Fußball-Bundesligaspiel oder Gutscheine lokaler Gastronomiebetriebe. Den Hauptgewinn stellt ein Wochenende in einem Vier-Sterne-Hotel in Willingen dar. Für das leibliche Wohl sorgten in der Zwischenzeit Bar und Grillstation. Auch Kaffee und Kuchen, welchen die Sportler und ihre Angehörigen gespendet hatten, standen im Vereinshaus zur Verfügung. Schmid zeigte sich mit dem Erfolg zufrieden. Die Teilnehmerzahl sei für den ersten Anlauf „sehr ordentlich“ gewesen. Die ausgewählten Strecken hätten von den Radlern viel Lob erfahren. Sie seien ausgewogen und anspruchsvoll gewesen. Der organisatorische Erfolg sei mit Sicherheit auch auf die Unterstützung durch lokale Unternehmen und Banken zurückzuführen. Diese hätten Geld und Preise für die Verlosung gespendet.

Für die kommenden Jahre hofft Schmid auf einen Ausbau des Festivals. Angesichts einer steigenden Beliebtheit des Mountainbikesports im Weschnitztal sieht er dafür gute Voraussetzungen.

Das eingenommene Geld soll daher auch an den Förderverein des FSV Blau-Weiß Rimbach gehen. Dieser unterstützt damit die Senioren- und Jugendarbeit des Vereins. stu

Quelle: www.wnoz.de