Newsticker

Das Debakel teilweise rehabilitiert

FSV schlägt die SG NoWa verdient mit 5:2

Und nochmal „Bääämmm“! Zwei Tage nach dem fürchterlichen Auftritt in Auerbach hat die FSV-Mannschaft den Bock umgestoßen und den Negativ-Trend vorerst gestoppt. Wie nahe Freud und Leid manchmal beieinander liegen wurde gegen die Gäste aus dem Ried deutlich. Lagen die Rimbacher 2 Tage zuvor bereits nach 29 Minuten mit 0:4 im Hintertreffen, so führten sie dieses Mal nach 38 Minuten genauso hoch – 4:0. Die Nordheimer hatten nach eigener Aussage die erste Halbzeit „völlig verpennt“ und wurden überrumpelt. Dabei halfen sie dem FSV mit einem Eigentor in die Spur zu finden. Nach Flanke von Kristof Wecht verlängerte Christian Schneider den Ball unglücklich mit der Hacke ins eigene Tor zur frühen FSV-Führung (7.). Die FSV´ler hatten dann allerdings Glück, als Pascale Möbius in der 22. Minute nur den Pfosten traf und der Ball somit nicht zum 1:1 einschlug.

DSC_0070DSC_0063DSC_0062

Mit 3 Toren binnen 5 Minuten stellten die Blau-Weißen die Weichen noch vor der Pause auf Sieg. Nach Isaak Valentin´s Tor zum 2:0 trafen  Nicolas Merker mit einem Flugkopfball und David Rauch mit einem Schuß aus 20 m über zu weit draußen stehenden Keeper Pascal Metz hinweg zum 4:0.

Die SG NoWa kam dann doch deutlich verbessert aus der Kabine zurück und traf prompt durch Christoph Schön zum 4:1 (46./Schuß aus 10 m). In der Folge waren die Gäste die aktivere Mannschaft und kamen zu guten Einschußmöglichkeiten, die Timo Bickel aber zunichte machte. So parierte er gegen Fenzel und Möbius (55./70.) und zeigte eine Flugeinlage gegen Döhren (63.). Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Frank Hirschhausen, als er den Ball in der 75. Minute mit dem Außenrist herrlich aus halblinker Position ins lange Eck schlenzte. Niels Dören sorgte mit seinem 5:2 in der 88. nur noch für Ergebniskosmetik. RR

FSV Rimbach – SG Nordheim/Wattenheim 5:2 (4:0)

FSV Rimbach:

Timo Bickel – Kristof Wecht (75. Michael Hinsch), Sebastian Alter, Rainer Fiebiger, David Rauch, Nicolas Sanchez, Isaak Valentin, Binjam Gebru, Nicolas Merker (46. Ufuk Gül), Hüseyin Sönmez, Daniel Fath (65. Frank Hirschhausen).

SG NoWa:

Pascal Metz – Philipp Avemarie, Daniel Theiß, Fabian Fenzel, Joshua Rettig, Christoph Schön (53. Niels Döhren), Pascale Möbius, Jonas Pixberg (40. Marius Barth), Jens Stark, Fabian Torger (60. Lukas Fell), Christian Schneider.

Tore: 1:0 Schneider (7./ET), 2:0 Valentin (33.), 3:0 Merker (35.), 4:0 Rauch (38.), 4:1 Schön (46.), 5:1 Hirschhausen (75.), 5:2 Döhren (88.).

SR.: Heiko Czyba / SV Kickers Hergershausen

ZS.: 70

VK.: Keine

DSC_0059DSC_0058showpics1showpics

Bilder: teilweise www.wnoz.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen